Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Das Malvern College, ein britisches, koedukatives, privates Boarder College, wurde 1865 in Great Malvern, Worcestershire, gegründet. Es wurde 2007 von der Times zum fünftbesten koedukativen unabhängigen College Großbritanniens gekürt.

Malvern College
Schulform Independent School
Gründung 1865
Adresse

College Road

Ort Great Malvern, Worcestershire
County WorcestershireVorlage:Infobox Schule/Wartung/ISO 2!
Staat Vereinigtes Königreich
Koordinaten 52° 6′ 15″ N, 2° 19′ 34″ WKoordinaten: 52° 6′ 15″ N, 2° 19′ 34″ W
Schüler etwa 600
Lehrkräfte etwa 100
Leitung Antony Clark
Website www.malverncollege.org.uk

GeschichteBearbeiten

Das College öffnete im Januar 1865 mit rund 25 Schülern und einem halben Dutzend Lehrern. Ursprünglich gab es zwei Häuser, doch schon 1877 wurden 290 Jungen in sechs Boarding Houses untergebracht.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Schülerzahl weiter ausgebaut und neue Gebäude entstanden. Während des Zweiten Weltkrieges litt sie noch mehr als jede andere vergleichbare Schule und schrumpfte um fast 50 %. Um während des Krieges Platz für das Marineamt zu schaffen, wurde das Malvern College in den Blenheim Palace versetzt, wo sie bis 1946 blieben. Danach kehrten sie wieder auf das ursprüngliche Gelände zurück.

Bis 1992 war das Malvern College eine reine Jungenschule, doch dann fusionierten sie mit der Ellerslie Girls’ School und der Hillstone Preparation School und weiteten ihren Umfang auf die Altersgruppen 13 bis 18 aus. Im September 2008 kommt dann auch noch die Downs Preparation School hinzu und soll den Preparation-Teil ausweiten. Das klassische College betreibt aber nur die 8. Klasse bis zum Abitur. Die Kosten für ein Schuljahr belaufen sich auf ca. £30.000 für Boarders und ungefähr £18.000 für Daystudents.

Malvern College vergibt etwa 40 Stipendien pro Jahr (für eine Ermäßigung der Kosten um bis zu 50 %) in den Bereichen Kunst und Musik, sowie akademische Leistung und "Allround"-Begabung. Diese Stipendien sind durch umfangreiche und zum Teil schwierige Tests zu erlangen, was ihr hohes Ansehen innerhalb der Schule und auch von außen erklärt.

Am College werden neben den GCSEs (entsprechen etwa der mittleren Reife) sowohl die traditionellen A-Levels als auch das IB (International Baccalaureate Diploma) als Qualifikation zur allgemeinen Hochschulreife angeboten.

Die Schule ist auch bei deutschen Schülern beliebt, die im "Mutterland der Internatserziehung" Disziplin lernen wollen.[1]

Zu den ehemaligen Schülern zählen unter anderem der ehemalige malaysische Premierminister Najib Razak, der Autor C. S. Lewis, der Nobelpreisträger James Edward Meade, der Nobelpreisträger Francis William Aston, der US-Agent James Jesus Angleton, der Lyriker Lascelles Abercrombie, der Geschäftsmann Ian MacLaurin, Baron MacLaurin of Knebworth und der ehemalige Sprecher des britischen Unterhauses Bernard Weatherill.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beate Schwarz: Hart auf Erfolg getrimmt. spiegel.de, 15. Februar 2010, abgerufen am 22. Oktober 2014