Klassifikation nach ICD-10
H02.7 Sonstige degenerative Affektionen des Augenlides und der Umgebung des Auges
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Madarosis (von altgriechisch μαδαρός madaros „kahl“), auch Madesis, bezeichnet seit der Antike[1] den Ausfall der Wimpern und lateralen Augenbrauen. Sie kann verursacht werden durch eine chronische entzündliche Erkrankung des Augenlides, insbesondere durch eine chronische Blepharitis[2] sowie als Nebenwirkung einer medikamentösen Glaukom-Therapie mit Prostaglandin-F2α-Antagonisten.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Carl Hans Sasse: Geschichte der Augenheilkunde in kurzer Zusammenfassung mit mehreren Abbildung und einer Geschichtstabelle. Ferdinand Enke, Stuttgart 1947, S. 26 (= Bücherei des Augenarztes, Heft 18).
  2. Carl Erb, Torsten Schlote: Medikamentöse Augentherapie. 5. Auflage. Thieme, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-13-117925-8, S. 64.
  3. Carl Erb, Torsten Schlote: Medikamentöse Augentherapie. 5. Auflage. S. 447.