Macquarie Island Commonwealth Marine Reserve

Nationalpark in Australien

Das Macquarie Island Commonwealth Marine Reserve ist ein Meeresschutzgebiet, das am 27. Oktober 1999 gegründet wurde. Das Reservat liegt 1500 km südöstlich von Tasmanien im Pazifischen Ozean und erstreckt sich über ein Gebiet von 162.000 km². Das Meeresschutzgebiet ist mit der Macquarie Island Nature Reserve verbunden, das sich im Zuständigkeitsbereich der tasmanischen Regierung befindet, in der die Macquarie-Insel, die kleinen Judge- und Clerkinseln, Bishop- und Clerkinseln liegen.

Es handelt sich flächenmäßig nach der Kiribati Phoenix Islands Protected Area und nach dem Papahānaumokuākea Marine National Monument, um den drittgrößten Meeresschutzpark der Welt, und um ein einmaliges Gebiet auf der Erde, in dem die ozeanische Erdkruste über die Wasseroberfläche hervortritt.

LageBearbeiten

 
Macquarie Island

Die Judge- und Clerk-Inseln liegen etwa 11 km nördlich der Macquarie Island, die Bishop- und Clerkinseln etwa 37 km südlich. Während diese kleinen Felsen lediglich aus dem Ozean herausragen, ist die Macquarie Island etwa 34 km lang und 5 km breit.

Das als Region of Australia's Exclusive Economic Zone bezeichnete Gebiet um die Macquarie Island erstreckt sich über 476.000 km² in einem Abstand von der Dreimeilenzone von 370 km (200 nautische Meilen) um die MacQuarie Island.

Der nordöstliche Teil der Region erstreckt sich bis an die Gewässer von Neuseeland der Campbell Island und Auckland Islands und nordöstlich bis zum australischen Schelf.

SchutzgebieteBearbeiten

Die kommerzielle Nutzung der Macquarie Island endete 1933 mit der Erklärung einer geschützten Zone, 1971 fiel die Insel in die Zuständigkeit des Tasmanian National Parks and Wildlife Service und ab 1972 unter das Recht des Commonwealth. 1978 wurde sie zum Macquarie Island Nature Reserve benannt, 1998 in der Liste der UNESCO-Welterbe aufgenommen und 1999 wurde das Meeresschutzgebiet Macquarie Island Commonwealth Marine Reserve proklamiert.[1]

FaunaBearbeiten

Im Schutzgebiet leben 5 Albatross-, 2 Seebären- und 4 Pinguinarten, darunter Subantarktischer Seebär (Arctocephalus tropicalis), Haubenpinguin (Eudyptes schlegeli), Antipodenseeschwalbe (Sterna vittata), Südlicher Feensturmvogel (Pachyptila turtur), Grausturmvogel (Procellaria cinerea), Blausturmvogel (Halobaena caerulea), Schwarzbrauenalbatros (Thalassarche melanophrys) und Wanderalbatros (Diomedea exulans).[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b environment.gov.au (Memento des Originals vom 28. Oktober 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.environment.gov.au: Macquarie Island Commonwealth Marine Reserve, in englischer Sprache, abgerufen am 20. August 2011

Koordinaten: 54° 15′ 31,7″ S, 160° 43′ 47,9″ O