Hauptmenü öffnen

Lydia the Tattooed Lady („Lydia, die tätowierte Dame“) ist ein von Yip Harburg und Harold Arlen geschriebener novelty song aus dem Spielfilm Die Marx Brothers im Zirkus (1939), wo er von Groucho Marx vorgetragen wird.

HandlungBearbeiten

Der Text handelt von einer ganz fabulösen Dame namens Lydia, oder vielmehr von ihren zahlreichen Tätowierungen, die sie gegen Bares dem staunenden Publikum präsentiert (offenbar in einem Zirkus oder Vaudeville-Theater). Im Einzelnen sind auf ihrem Torso folgende Motive zu bewundern:

Lydia the Tattooed Lady ist heute eines der bekanntesten komischen Stücke des amerikanischen Liedguts und wird in der Populärkultur oft referenziert. Schon 1940 stimmte Virginia Weidler den Song im Spielfilm Die Nacht vor der Hochzeit an, Robin Williams sang ihn 1991 in König der Fischer; hervorzuheben ist außerdem die Darbietung von Kermit, dem Frosch, in der Muppet-Show im Januar 1976.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Harold Meyerson: Who Put the Rainbow in the Wizard of Oz? Yip Harburg, Lyricist. University of Michigan Press, Ann Arbor 1995, S. 161ff.
  • Margo DeMello: Inked: Tattoos and Body Art around the World. ABC-CLIO 2014, ISBN 1-610-6907-61, S. 88.

EinzelnachweiseBearbeiten