Hauptmenü öffnen

Luzuriageae

Tribus der Familie Inkaliliengewächse (Alstroemeriaceae)
(Weitergeleitet von Luzuriagaceae)
Luzuriageae
Luzuriaga radicans

Luzuriaga radicans

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Lilienartige (Liliales)
Familie: Inkaliliengewächse (Alstroemeriaceae)
Tribus: Luzuriageae
Wissenschaftlicher Name
Luzuriageae
Benth. & Hook.
Blätter und Früchte von Drymophila moorei

Die Luzuriageae sind eine Tribus in der Familie der Inkaliliengewächse (Alstroemeriaceae) aus der Ordnung der Lilienartigen (Liliales) mit nur zwei Gattungen und fünf Arten. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Norden Südamerikas bis zu den Falklandinseln, ist aber nur in wenigen, disjunkten, also weit auseinanderliegenden Arealen verteilt.

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Es sind aufrechte oder klimmende, ausdauernde krautige Pflanzen oder aufrechte oder klimmende Sträucher. Sie bilden häufig Rhizome. Die wechselständig und zweizeilig angeordneten Laubblätter sind einfach. Blattstiele sind vorhanden oder fehlen. Die Unterseite der linealischen, lanzettlichen oder eiförmigen Blattspreite ist nach oben gerichtet (resupinat).

Die Blüten stehen einzeln oder in end- bis achselständigen zymösen Blütenständen zusammen. Die relativ kleinen, radiärsymmetrischen Blüten sind dreizählig. Die sechs freien Blütenhüllblätter sind gleichgestaltet und einfarbig (Perigon). Es sind sechs freie, fertile Staubblätter vorhanden. Drei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen.

Es werden Beeren gebildet.

Systematik und VerbreitungBearbeiten

Die Tribus besitzt ein disjunktes Areal auf der Südhalbkugel. Drymophila kommt nur in Australien einschließlich Tasmanien vor. In der Gattung Luzuriaga haben zwei Arten ein Verbreitungsgebiet von Peru bis Feuerland und den Falklandinseln; eine Art ist in Neuguinea beheimatet.

Die Gattung Luzuriaga wurden früher in die Familie der Smilacaceae und Drymophila in die Convallariaceae oder Liliaceae eingeordnet. Die molekulargenetischen Untersuchungen in den letzten gut zehn Jahren haben dazu geführt, dass die Familiengrenzen innerhalb der Ordnung der Lilienartigen (Liliales) sich stark verschoben haben[1]. Die Arten der ehemaligen Familie Luzuriagaceae Lotsy wurden in die Familie der Alstroemeriaceae eingegliedert und zur Tribus Luzuriageae zurückgestuft. Die Tribus Luzuriageae wurde im Mai 1874 von Andrey Nikolayevich Beketov in Kurs Bot., 2, S. 210 aufgestellt.

In der Tribus Luzuriageae gibt es nur zwei Gattungen mit sechs Arten:

  • Drymophila R.Br.: Sie ist nur in Australien in den Bundesstaaten Queensland, New South Wales, Victoria und Tasmanien beheimatet. Es sind aufrechte, nicht kletternde, ausdauernde krautige Pflanzen. Ihr Griffel ist tief geteilt. Mit zwei Arten:
  • Luzuriaga Ruiz & Pav. (Syn.: Enargea Banks ex Gaertn.): Ihr Griffel ist nicht geteilt. Sie besitzt ein disjunktes Areal. Es gibt vier Arten:

Nicht mehr zur Gattung Luzuriaga wird gerechnet:

Beachte: Es gibt auch eine Vogelgattung Drymophila Swainson 1824 in der Familie Ameisenvögel (Thamnophilidae).

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III, in: Botanical Journal of the Linnean Society, 161, 2, 2009, S. 105–121.
  2. a b c d e f Rafaël Govaerts (Hrsg.): Alstroemeriaceae - World Checklist of Selected Plant Families des Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 27. Juni 2018.

WeblinksBearbeiten