Lutz (Fluss)

Fluss im österreichischen Bundesland Vorarlberg

Die Lutz ist der etwa 30 km lange Hauptfluss des Großen Walsertals in Vorarlberg. Sie ist ein nordöstlicher und rechter Nebenfluss der Ill.

Lutz
Lutzbach

Bachbett der Lutz kurz vor der Mündung in die Ill mit dem Hohen Fraßen im Hintergrund.

Daten
Gewässerkennzahl AT: 812210
Lage Österreich
Flusssystem Rhein
Abfluss über Ill → Rhein → Nordsee
Quelle Lägazun
Quellhöhe ca. 2100 m ü. A.
Mündung IllKoordinaten: 47° 10′ 43″ N, 9° 44′ 6″ O
47° 10′ 43″ N, 9° 44′ 6″ O

Länge ca. 30 km
Einzugsgebiet 180 km²
Linke Nebenflüsse Hutlabach
Rechte Nebenflüsse Ladritschbach
Durchflossene Stauseen Speicher Raggal, Speicher Gstins
Gemeinden Sonntag, Blons, Raggal, St. Gerold, Ludesch, Thüringerberg, Thüringen, Bludesch

NameBearbeiten

Der Name des Flusses Lutz leitet sich vom lat.: Lutum ab und bedeutet Schmutz, trübes Wasser.[1]

GeographieBearbeiten

VerlaufBearbeiten

Die Lutz entspringt als Lägerzunbach im Gebiet von Lägazun oberhalb der Metzgertobelalpe bei Buchboden[2] und mündet nach 27,7 km bei Thüringen und Nenzing von Nordosten und rechts in die Ill.

EinzugsgebietBearbeiten

Ihr Einzugsgebiet umfasst insgesamt etwa 180 km² und wird durch sie über die Ill und den Rhein zur Nordsee entwässert. Zwischen Nenzing und Thüringen findet man an der Mündung noch einen naturbelassenen Auwald.

ZuflüsseBearbeiten

Von der Quelle zur Mündung

  • Alpschellenbach (links)
  • Plattenbach (rechts)
  • Schwarzbach (rechts)
  • Pregimelbach (rechts)
  • Rüfetobel(bach) (rechts)
  • Giretobelbach (rechts)
  • Alpbach (rechts)
  • Rotenbrunnenbach (links)
  • Rinderbach (rechts)
  • Boschenbach (rechts)
  • Silbertobel(bach) (rechts)
  • Hutlabach (links) (ca. 10 km)
  • Wandfluhgraben (links)
  • Seebergbach (rechts)
  • Steinbach (links)
  • Fontanellabach (rechts)
  • Türtschbach (rechts)
  • Sterisbach (links)
  • Weidenbach (links)
  • Ladritschbach (rechts) (ca. 5 km)
  • Valentschinabach (rechts)
  • Kreuztöbele (rechts)
  • Marulbach (Lasanggabach) (links)
  • Eschtobel(bach) (rechts)
  • Rüffibach (rechts)
  • Höllbach (rechts)
  • Rotbach (rechts)
  • Ganahstobel(bach) (links)
  • Schloßbach (links)

NutzungBearbeiten

Das Wasser der Lutz wird von der illwerke vkw AG mit dem Speicher Raggal für das Kraftwerk Oberstufe Lutz und dem Speicher Gstins für das Kraftwerk Unterstufe Lutz zur Stromerzeugung genutzt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Lutz (Fluss) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Werner Vogt: Unsere Landschaft im Spiegel der Flurnamen in Ludesch (Heimatbuch), herausgegeben von der Gemeinde Ludesch, Ludesch 1996, ISBN 3-900851-45-X, S. 37.
  2. Vorarlberg Atlas