Lumpenball (Film)

Film von Carl Heinz Wolff (1930)

Lumpenball ist ein Film aus dem Jahr 1930 von Regisseur Carl Heinz Wolff nach einem Buch von Fritz Friedmann-Frederich und Franz Rauch mit den Schauspielern Harry Frank, Irene Ambrus, Kurt Lilien, Anna Müller-Lincke und Carl de Vogt. Die Uraufführung war am 19. August 1930.

Film
OriginaltitelLumpenball
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1930
Länge 86 Minuten
Stab
Regie Carl Heinz Wolff
Drehbuch Franz Rauch, Fritz Friedmann-Frederich
Produktion Carl Heinz Wolff
Musik Bernard Homola
Kamera Georg Muschner Hans Karl Gottschalk
Besetzung

HandlungBearbeiten

Amadeus und sein Schwiegersohn Gerhard begeben sich mit den Tänzerinnen Fiffi und Lola zum Lumpenball in die Stadt. Mit einem Telegramm an sich selbst, das angeblich von Rechtsanwalt Dr. Wiegand stammt, hat Amadeus seiner Frau Pauline gegenüber einen Vorwand für seine Abreise geschaffen.

Dummerweise erscheint Dr. Wiegand nach der Abreise auf dem Gut von Amadeus, so dass die beiden Ehemänner des Schwindels überführt sind. So fahren auch die beiden Ehefrauen zum Lumpenball, um ihre Manner zu ertappen.

Wieder zu Hause, müssen die Männer die Vorwürfe ihrer Frauen über sich ergehen lassen, bis sie entdecken, dass die Tageszeitung auf ihrer Titelseite Pauline als Lumpenkönigin zeigt.

KritikenBearbeiten

  • Filmwoche: „Endlich hat man sich durch all diesen Unsinn bis zum Schluß durchgeknabbert...Wer lachen will – und nichts weiter als Lachen von sich verlangt – kann den LUMPENBALL akzeptieren. Und für andere ist er nicht gemacht.

WeblinksBearbeiten