Hauptmenü öffnen

Der Loma-Mountains-Nationalpark (englisch Loma Mountains National Park) ist ein Nationalpark im westafrikanischen Sierra Leone. Es umfasst die gleichnamigen Loma Mountains im Norden des Landes und misst 332,01 Quadratkilometer.[1]

Loma Mountains National Park

IUCN-Kategorie II – National Park

Loma Mansa/Mount Bintumani

Loma Mansa/Mount Bintumani

Lage Northern Province, Sierra Leone
Fläche 332,01 km²
WDPA-ID 8517
Geographische Lage 9° 11′ N, 11° 7′ WKoordinaten: 9° 11′ 15″ N, 11° 6′ 53″ W
Loma-Mountains-Nationalpark (Sierra Leone)
Loma-Mountains-Nationalpark
Einrichtungsdatum 1972 (2012)
Verwaltung National Protected Area Authority

Das Gebiet wurde 1972 als Waldreservat ohne Jagd proklamiert und im Dezember 2012 in den Status eines Nationalparks erhoben.[2] Von der IUCN ist es ebenfalls als Nationalpark eingestuft.

Der Nationalpark ist Heimat von 183 Säugetierarten, darunter insbesondere Waldbüffel, Maxwell-Ducker und Schimpansen. Die Schimpansenpopulation (Stand 2010) wird mit mehr als 1000 angegeben. Es soll sich um das wohl wichtigste Rückzugsgebiet für Schimpansen in Westafrika handeln.[3] Nachgewiesen wurden auch Elefant, Giraffe, Flusspferd und Zwergflusspferd, 396 Vogelarten sowie 36 verschiedenen Amphibien.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten