Llumeneres

Ort in Andorra
Capilla de la Virgen de las Neus de Llumeneres

Llumeneres ist das kleinste, amtlich registrierte Dorf im Fürstentum Andorra. Es gehört zum fünf Kilometer entfernten Kirchspiel von Sant Julià de Lòria und liegt am gleichnamigen Fluss.

Llumeneres hat seit 2009 bis heute (Stand: März 2014) nur noch einen einzigen gemeldeten und statistisch erfassten Einwohner. Der Ort ist über eine kurvenreiche Landstraße CS-120 durch das Tal von Sant Julià de Lòria erreichbar, dort endet die Straße unmittelbar am Riu de Llumeneres.[1][2] Für den Tourismus sind vor allem die Langlauf-Angebote im Winter von Bedeutung. Am bewohnten Haus befindet sich eine kleine Kapelle, die Capilla de la Virgen de las Neus de Llumeneres. Die Gründungsdokumente mit dem Siegel des Bischofs Francisco Fernández de Xátiva stammen aus dem Jahr 1769.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Departament d’Estadística d'Andorra (Memento des Originals vom 14. November 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.estadistica.ad
  2. Gran Enciclopèdia Catalana
  3. Capilla de la Virgen de las Neus de Llumeneres

Koordinaten: 42° 28′ 20″ N, 1° 30′ 40,1″ O