Hauptmenü öffnen

Liste der naturräumlichen Einheiten im Saarland

Wikimedia-Liste
Das Saarland mit Anteil an den Haupteinheitengruppen 18, 19, 24 und 26 sowie angrenzende Einheiten

Diese Liste der naturräumlichen Einheiten im Saarland gibt die naturräumliche Gliederung höherer Ordnung wieder, soweit sie ganz oder teilweise auf dem Gebiet des Saarlandes liegen. Sie beruht auf der naturräumlichen Gliederung für Deutschland, wie sie seit den 1950er Jahren vorgenommen und im Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands vorgestellt wurde.

Die abweichende Nummerierung der zweistelligen Haupteinheitengruppen (Großregionen 3. Ordnung) durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) 1994 steht in Klammern hinter der jeweiligen Gruppe.

Die naturräumlichen Haupteinheitengruppen gliedern sich weiter in Haupteinheiten (dreistellige Kennzahl); in Einzelblättern 1:200.000, welche Nachfolgepublikationen des Handbuches darstellen, wurden sie weiter in Unter-, Teil- und Grundeinheiten (Nachkommastellen) aufgespalten.

Es gibt überdies eine neuere, wenngleich gröbere Gliederung nach Heinz Quasten, welche nur saarlandweit existiert und weiter unten angeführt ist. Diese hat maximal eine Nachkommastelle und ist nur in den Haupteinheiten einigermaßen kompatibel mit den Naturraumnummerierung im angrenzenden Rheinland-Pfalz. Sie wird weiter unten aufgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Gliederung nach Schneider und Werle 1972/1974Bearbeiten

18 Pfälzisch-Saarländisches Muschelkalkgebiet (D50)Bearbeiten

  • 180 Zweibrücker Westrich
  • 181 Saar-Blies-Gau
    • 181.0 Vorderer Bliesgau
      • 181.00 Saarbach-Woogbach-Gründe (Bischmisheimer Riedel)
      • 181.01 Ommersheimer Kalkplatte
    • 181.1 Bliesgauhochflächen
      • 181.10 Saar-Blies-Hochflächen
      • 181.11 Kahlenberghochfläche
    • 181.2 Hinterer Bliesgau
      • 181.20 Mittleres Bickenalbtal
      • 181.21 Schloßhübel
    • 181.3 Unteres Bliestal
      • 181.30 Blieskasteler Bliestal
        • 181.300 Ingweiler Talweitung
        • 181.301 Blieskasteler Taltrichter
      • 181.31 Gersheimer Bliestal
      • 181.32 Bliesransbacher Schlingen
    • 181.4 Saargemünder Saartal
      • 181.40 Saargemünder Becken
  • 182 Merziger Muschelkalkplatte
    • 182.0 Seffersbach-Mühlenbach-Randplatten
      • 182.00 Reisberg und Seffersbachengtal
      • 182.01 Wahlener Platte
      • 182.02 Haustadter Stufe
    • 182.1 Merchinger Höhe
  • 183 Saar-Nied-Gau
    • 183.0 Saargaurandplatten
      • 183.00 Tünsdorfer Riedel
      • 183.01 Orscholzer Kalkplatte
    • 183.1 Merziger Saargau
      • 183.10 Saargauhochfläche
      • 183.11 Waldwieser Gau
    • 183.2 Niedaltdorfer Niedtal
    • 183.3 Limberg
    • 183.4 Ittersdorfer Gau
  • 184 Nied-Rossel-Gau
    • 184.2 Kadenbronner Gau
    • 184.3 Spicherer Höhen
  • 186 Saarbrücken-Kirkeler Wald

19 Saar-Nahe-Bergland (D52)Bearbeiten

  • 190 Prims-Blies-Hügelland
    • 190.0 Oberes Bliestal
      • 190.00 St. Wendeler Becken
      • 190.01 Spiemontdurchbruch
    • 190.1 Theel-Blies-Hügelland
      • 190.10 Theel-Alsbach-Höhen
      • 190.11 Hoxberg-Elmesberg-Rücken
      • 190.12 Illhügelland
      • 190.13 Wemmetsweiler Mulde
      • 190.14 Ottweiler-Wiebelskircher Bliestal
        • 190.140 Ottweiler Bliestal
        • 190.141 Wiebelskircher Talweitung
      • 190.15 Blies-Oster-Rücken
      • 190.16 Fürther Mulde
    • 190.2 Köllertal
      • 190.20 Heusweiler-Reisbacher Mulde
      • 190.21 Püttlinger Köllertal
    • 190.3 Schwarzenholzer Höhen
    • 190.4 Prims-Theel-Tal
      • 190.40 Schmelzer Primstal
      • 190.41 Lebacher Talweitung
    • 190.5 Litermont
    • 190.6 Michelbacher Basalttafel
    • 190.7 Haustadt-Reimsbacher Senke
  • 191 Saarkohlenwald
    • 191.0 Köllertaler Wald
    • 191.1 Kohlentäler
    • 191.2 Neuweiler-Spieser Höhe
    • 191.3 Neunkircher Talkessel
  • 192 (St. Ingbert-)Kaiserslauterer Senke
  • 193 Nordpfälzer Bergland (Glan-Alsenz-Berg- und Hügelland)
    • 193.3 Kuseler Bergland
    • 193.6 Höcherbergmassiv
    • 193.7 Osterhöhen
  • 194 Prims-Nahe-Bergland (Oberes Nahebergland)
    • 194.0 Idarvorberge
      • 194.00 Obersteiner Vorberge
      • 194.02 Obersteiner Naheengtal
    • 194.1 Baumholderer Hochland
      • 194.11 Baumholderer Platte
    • 194.2 Hirsteiner Bergland
    • 194.3 Nohfeldener Bergland
      • 194.30 Nohfeldener Kuppen
      • 194.31 Leißberg
    • 194.4 Theley-Selbacher Hochmulde
    • 194.5 Primshochland
      • 194.50 Büschfelder Höhen
        • 194.500 Auscheter Kuppe
        • 194.501 Großer Horst
        • 194.502 Schloßberghöhen
      • 194.51 Oberes Primstal
        • 194.510 Büschfelder Primsengtal
        • 194.511 Kasteler Primstal
      • 194.52 Dörsdorf-Limbacher Hochland
        • 194.520 Dörsdorfer Hochfläche
        • 194.521 "Bohnental"
      • 194.53 Primstaler Höhen
      • 194.54 Söterner Mulde
      • 194.55 Kasteler Höhen
    • 194.6 Schaumbergmassiv
    • 194.7 Prims-Traun-Senke
  • 197 Mittleres Saartal
    • 197.0 Güdinger Saartal
    • 197.1 Saarbrücker Talweitung
    • 197.2 Völklinger Saartal
    • 197.3 Saarlouis-Dillinger Becken
      • 197.30 Saar-Prims-Tal
        • 197.300 Saarlouis-Dillinger Saartal
        • 197.301 Unteres Primstal
      • 197.31 "Sand"
      • 197.32 "Grieß"
      • 197.33 Dieffler Terrassenplatten
    • 197.4 Siersburger Niedtal
    • 197.5 Fremersdorfer Engtal
    • 197.6 Merziger Talweitung
      • 197.60 Merziger Saarniederung
      • 197.61 "Särkov"
  • 198 Warndt
    • 198.0 Warndthügelland
    • 198.1 Saarbrücken-Forbacher Senke
    • 198.2 Kreuzwalder Ebene
    • 198.3 Bisttalweitung
  • 199 Hochwaldvorland
    • 199.0 Merzig-Bachemer Sandsteinhügelland
      • 199.00 Merzig-Losheimer Wald
      • 199.01 Seffersbachtalweitung
    • 199.1 Losheim-Waderner Becken
    • 199.2 Weiskirchener Hochwald-Vorstufe

24 Hunsrück (D42)Bearbeiten

  • 242 Hoch- und Idarwald
    • 242.0 Schwarzwälder Hochwald
      • 242.00 Greimerather Hochwald
      • 242.01 Malborner Hochwald
      • 242.02 Dollberge und Herrsteiner Forst
    • 242.1 Züscher Hochmulde
  • 246 Saar-Ruwer-Hunsrück
    • 246.0 Orscholzer Riegel
      • 246.00 "Schwarzbruch"
      • 246.01 Orscholz-Tabener Riegel
    • 246.1 Mettlacher Saarengtal
      • 246.10 Mettlacher Saarschleife
      • 246.11 Mettlacher Talkessel
      • 246.12 Saarhölzbacher Engtal
    • 246.2 Saar-Hunsrück

26 Gutland (D49)Bearbeiten

  • 260 Mosel-Saar-Gau
    • 260.0 Mosel-Saarhochflächen
      • 260.00 Siercker Hochfläche
      • 260.02 Borger Hochfläche
      • 260.03 Moselhochflächen
    • 260.1 Perl-Wincheringer-Riedel
    • 260.2 Obermosel
      • 260.21 Siercker Moselenge und die Täler von Mandern und Montenach
      • 260.22 Remicher Talweitung
    • 260.3 Saargau-Randhöhen
    • 260.4 Freudenburger Muschelkalkplatte

Gliederung nach Quasten 1992Bearbeiten

In der etwas gröberen Gliederung nach Quasten stehen nachstehend in Klammern immer die zugehörigen Naturräume nach Schneider und Werle; Naturräume gleichen Namens sind dort mit einem Stern gekennzeichnet.

Haupteinheiten mit nur einem Naturraum enden auf „.0“, bei mehreren Untereinheiten endet die erste auf „.1“.

Allgemeine Quellen / LiteraturBearbeiten