Liste der tschechischen Meister im alpinen Skisport

Wikimedia-Liste
Logo des Tschechischen Skiverbandes (Svaz lyžařů České republiky)

Die Liste der tschechischen Meister im alpinen Skisport listet alle Sportler und Sportlerinnen auf, die einen tschechischen Meistertitel in einer Disziplin des alpinen Skisports seit der Staatsgründung Tschechiens am 1. Januar 1993 gewannen. Tschechische Meistertitel werden in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom, Super-G und seit 2008 in der Kombination vergeben. Abfahrten werden bei den tschechischen Meisterschaften nicht ausgetragen.

Bis 2017 gewannen insgesamt 17 Herren und 16 Damen mindestens einen Titel, je 11 Herren und Damen gewannen mehr als eine Meisterschaft. Die Rekordsieger sind Lucie Hrstková, die von 1997 bis 2010 insgesamt 14-mal Tschechische Meisterin wurde, und Kryštof Krýzl, der von 2009 bis 2017 insgesamt 15 Titel gewann. Krýzl hält zudem den Rekord an Disziplinensiegen mit acht gewonnenen Slaloms. Bei den Damen erzielte Hrstková mit jeweils sechs Siegen im Riesenslalom die meisten Erfolge in einer Disziplin.

HerrenBearbeiten

Jahr Super-G Riesenslalom Slalom Kombination
1993 nicht ausgetragen Borek Mudroch Borek Mudroch
1994 Jan Holický Martin Vokatý Martin Tichý
1995 nicht ausgetragen Borek Zakouřil Jan Samohel
1996 Borek Zakouřil Jan Samohel David Horáček
1997 nicht ausgetragen Jan Holický Borek Zakouřil
1998 Tomáš Kraus Tomáš Kraus Tomáš Kraus
1999 nicht ausgetragen Tomáš Kraus Tomáš Kraus
2000 nicht ausgetragen Borek Zakouřil Marcel Maxa
2001 Jan Holický Borek Zakouřil Ondřej Bank
2002 Jan Holický Petr Záhrobský Stanley Hayer
2003 Petr Záhrobský Ondřej Bank Ondřej Bank
2004 nicht ausgetragen Ondřej Bank Ondřej Bank
2005 nicht ausgetragen Petr Záhrobský Martin Vráblík
2006 Petr Záhrobský Ondřej Bank Ondřej Bank
2007 nicht ausgetragen Petr Záhrobský Filip Trejbal
2008 Martin Vráblík Martin Vráblík Filip Trejbal Martin Vráblík
2009 Kryštof Krýzl Petr Záhrobský Kryštof Krýzl Kryštof Krýzl
2010 Ondřej Bank Ondřej Bank Ondřej Bank Ondřej Bank
2011 Petr Záhrobský Ondřej Bank Kryštof Krýzl Ondřej Bank
2012 Martin Vráblík Kryštof Krýzl Kryštof Krýzl Kryštof Krýzl
2013 Ondřej Berndt Kryštof Krýzl Kryštof Krýzl Ondřej Berndt
2014 nicht ausgetragen nicht ausgetragen Kryštof Krýzl nicht ausgetragen
2015 nicht ausgetragen Adam Kotzmann Kryštof Krýzl nicht ausgetragen
2016 nicht ausgetragen Kryštof Krýzl Kryštof Krýzl nicht ausgetragen
2017 nicht ausgetragen Kryštof Krýzl Kryštof Krýzl nicht ausgetragen

DamenBearbeiten

Jahr Super-G Riesenslalom Slalom Super-Kombination
1993 nicht ausgetragen Eva Erlebachová Eva Peterková
1994 Eva Erlebachová Kateřina Tichá Kateřina Tichá
1995 nicht ausgetragen Karolína Šedová Eva Kurfürstová
1996 Petra Zakouřilová Karolína Šedová Kateřina Tichá
1997 nicht ausgetragen Lucie Hrstková Petra Zakouřilová
1998 Lucie Hrstková Lucie Hrstková Eva Kurfürstová
1999 nicht ausgetragen Eva Kurfürstová Eva Kurfürstová
2000 nicht ausgetragen Lucie Hrstková Eva Kurfürstová
2001 Lucie Hrstková Lucie Hrstková Petra Zakouřilová
2002 Lucie Hrstková Eva Kurfürstová Šárka Strachová
2003 Šárka Strachová Šárka Strachová Šárka Strachová
2004 nicht ausgetragen Šárka Strachová Šárka Strachová
2005 nicht ausgetragen Šárka Strachová Šárka Strachová
2006 Šárka Strachová Petra Zakouřilová Petra Zakouřilová
2007 nicht ausgetragen Lucie Hrstková Lucie Hrstková
2008 Klára Křížová Petra Zakouřilová Eva Sochorová Klára Křížová
2009 Andrea Zemanová Lucie Hrstková Lucie Hrstková Lucie Hrstková
2010 Lucie Hrstková Kateřina Pauláthová Lucie Hrstková Kateřina Pauláthová
2011 Andrea Zemanová Kateřina Pauláthová Eva Kurfürstová Karolína Kloučková
2012 Klára Křížová Kateřina Pauláthová Michaela Smutná Klára Křížová
2013 Klára Křížová Kateřina Pauláthová Kateřina Pauláthová Kateřina Pauláthová
2014 nicht ausgetragen nicht ausgetragen Martina Dubovská nicht ausgetragen
2015 nicht ausgetragen Karolina Kloučková Michaela Smutná nicht ausgetragen
2016 nicht ausgetragen Martina Dubovská Kateřina Pauláthová nicht ausgetragen
2017 nicht ausgetragen Kateřina Pauláthová Martina Dubovská nicht ausgetragen

Statistik der TitelgewinnerBearbeiten

  • Platz: Reihenfolge der Sportler, bestimmt durch die Anzahl der gewonnenen Titel. Bei gleicher Anzahl wird alphabetisch sortiert.
  • Name: Name des Sportlers.
  • Von: Das Jahr, in dem der Sportler das erste Mal Meister wurde.
  • Bis: Das Jahr, in dem der Sportler zum letzten Mal Meister wurde.
  • SG: Anzahl der Meistertitel im Super-G.
  • RS: Anzahl der Meistertitel im Riesenslalom.
  • SL: Anzahl der Meistertitel im Slalom.
  • SK: Anzahl der Meistertitel in der Super-Kombination.
  • Gesamt: Summe aller gewonnenen Meistertitel.

HerrenBearbeiten

Platz Name Von Bis SG RS SL SK Gesamt
01. Kryštof Krýzl 2009 2017 1 4 8 2 15
02. Ondřej Bank 2001 2011 1 5 5 2 13
03. Petr Záhrobský 2002 2011 3 4 0 0 7
04. Tomáš Kraus 1998 1999 1 2 2 0 5
04. Martin Vráblík 2005 2012 2 1 1 1 5
04. Borek Zakouřil 1995 2001 1 3 1 0 5
07. Jan Holický 1994 2002 3 1 0 0 4
08. Borek Mudroch 1993 1993 0 1 1 0 2
08. Jan Samohel 1995 1996 0 1 1 0 2
08. Filip Trejbal 2007 2008 0 0 2 0 2

DamenBearbeiten

Platz Name Von Bis SG RS SL SK Gesamt
01. Lucie Hrstková 1997 2010 4 6 3 1 140
02. Kateřina Pauláthová 2010 2017 0 5 2 2 9
03. Šárka Strachová 2002 2006 2 3 4 0 9
04. Eva Kurfürstová 1995 2011 0 2 5 0 7
05. Petra Zakouřilová 1996 2008 1 2 3 0 6
06. Klára Křížová 2008 2013 3 0 0 2 5
07. Martina Dubovská 2014 2017 0 1 2 0 3
07. Kateřina Tichá 1994 1996 0 1 2 0 3
09. Eva Erlebachová 1993 1994 1 1 0 0 2
09. Karolína Kloučková 2011 2015 0 1 0 1 2
09. Karolína Šedová 1995 1996 0 2 0 0 2
09. Michaela Smutná 2012 2015 0 0 2 0 2
09. Andrea Zemanová 2009 2011 2 0 0 0 2

WeblinksBearbeiten