Liste der Gouverneure von Deutsch-Neuguinea

Wikimedia-Liste

Deutsch-Neuguinea war von 1884 bis 1914 (de facto) bzw. bis 1919 (de jure) eine deutsche Kolonie. Die Verwaltungschefs führten den Titel Landeshauptmann bzw. Kommissar bis die Neuguinea-Kompagnie die Landeshoheit 1899 endgültig an das Deutsche Reich zurückgab.[1]

Landeshauptmänner und KommissareBearbeiten

  • 1885–1887 Gustav von Oertzen (Kaiserlicher Kommissar)
  • 1886–1888 Georg von Schleinitz (Landeshauptmann der Neuguinea-Kompagnie)
  • 1888–1889 Reinhold Kraetke (Landeshauptmann der Neuguinea-Kompagnie)
  • 1889–1892 Fritz Rose (Kaiserlicher Kommissar)
  • 1892–1895 Georg Schmiele (Landeshauptmann der Neuguinea-Kompagnie)
  • 1895–1896 Hugo Rüdiger (Landeshauptmann der Neuguinea-Kompagnie)
  • 1896–1897 Curt von Hagen (Landeshauptmann der Neuguinea-Kompagnie)
  • 1897 0 000 Albert Hahl (geschäftsführender kommissarischer Landeshauptmann der Neuguinea-Kompagnie)
  • 1897–1899 Hugo Skopnik (Landeshauptmann der Neuguinea-Kompagnie)

GouverneureBearbeiten

Eduard Haber führte die Amtsgeschäfte 1914 stellvertretend für Hahl in Rabaul und ab 1915 von Berlin aus.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Joachim Schultz-Naumann: Unter Kaisers Flagge. Deutschlands Schutzgebiete im Pazifik und in China einst und heute. Universitas, München 1985, ISBN 3-8004-1094-X, S. 95 f.