Liste der Baudenkmäler im Kölner Stadtteil Meschenich

Wikimedia-Liste
Denkmalplakette Nordrhein-Westfalen 2010.svg

Die folgende Liste enthält die in der Denkmalliste ausgewiesenen Baudenkmäler auf dem Gebiet des Stadtteils Köln-Meschenich, Stadtbezirk Köln-Rodenkirchen, Nordrhein-Westfalen.

Hinweis: Die Reihenfolge der Baudenkmäler in dieser Liste orientiert sich an den Straßennamen und ist alternativ nach Hausnummern, Denkmallistennummer oder Bezeichnung sortierbar.

Basis ist die offizielle Kölner Denkmalliste (Stand: 16. August 2012), die Baudenkmäler und Denkmalbereiche auflistet. Dabei kann es sich beispielsweise um Sakralbauten, Wohn- und Fachwerkhäuser, historische Gutshöfe und Adelsbauten, Industrieanlagen, Wegekreuze und andere Kleindenkmäler sowie Grabmale und Grabstätten, die eine besondere Bedeutung für die Geschichte Kölns haben, handeln. Grundlage für die Aufnahme in die offiziellen Denkmallisten ist das Denkmalschutzgesetz Nordrhein Westfalens.


Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Einge-
tragen
seit
Denk-
mal-
nr.
ehemalige Hofanlage
mehr Bilder hochladen
ehemalige Hofanlage Meschenich
Alte Kölnstraße 4–6
30. August 1982 1077
Hofanlage Kampshof
mehr Bilder hochladen
Hofanlage Kampshof Meschenich
Brühler Landstraße 402
18. März 1991 5950
Kirche St. Blasius
mehr Bilder hochladen
Kirche St. Blasius Meschenich
Brühler Landstraße 425
7. September 1982 1102
Hofanlage Neu Engeldorfer Hof
mehr Bilder hochladen
Hofanlage Neu Engeldorfer Hof Meschenich
Brühler Landstraße 549
23. Juli 1992 6575
Alt-Engeldorfer Hof und Bildstock
mehr Bilder hochladen
Alt-Engeldorfer Hof und Bildstock Meschenich
Engeldorfer Straße 75–107
16. Dezember 1986 3997
Langenackerhof
mehr Bilder hochladen
Langenackerhof Meschenich
Engeldorfer Straße (ohne Nummer)
26. November 1985 3342
Direkt Bild zu diesem Denkmal hochladen Hofanlage Meschenich
Meschenicher Straße 2
Straße/Hausnr. im Ortsteil Meschenich nicht vorhanden 30. August 1982 1077
Friedhof Trenkebergstraße
mehr Bilder hochladen
Friedhof Trenkebergstraße Meschenich
Trenkebergstraße (ohne Nummer)
1. Juli 1980 214

WeblinksBearbeiten