Ligamentum anulare radii

Ringband des Radius

Das Ligamentum anulare radii (lateinisch für „Ringband der Speiche“) ist ein Band im Bereich des Ellbogengelenks. Es entspringt am ellenseitigen Rand des Speicheneinschnitts der Elle (Incisura radialis ulnae), umgreift den Radiuskopf und setzt wieder an der Incisura radialis ulnae an. Es stabilisiert das obere Speichen-Ellen-Gelenk (Articulatio radioulnaris proximalis). In das Ligamentum anulare radii strahlen die beiden Schenkel des radialen Seitenbands (Ligamentum collaterale radiale) ein, so dass die Drehbewegungen der Speiche (Pronation und Supination) nicht durch dieses Seitenband behindert werden.[1] Während das Band im Ansatz- und Ursprungsbereich aus kollagenem Bindegewebe besteht, ist der mittlere Bereich, also der der Incisura radialis gegenüberliegende, durch Knorpeleinlagerungen gekennzeichnet. Das Ligamentum anulare radii ist fest mit der Gelenkkapsel verbunden.[2]

Bänder des Ellbogengelenks. Das Ligamentum anulare radi ist als anular ligament bezeichnet.

KlinikBearbeiten

Bei der Radiusköpfchen-Subluxation (Chassaignac-Syndrom, Pronation doloreuse) kommt es, meist durch starken Zug am Arm bei Kleinkindern, zur Einklemmnung des Radiusköpfchens im Ligamentum anulare radii in Pronationsstellung.[3]

Vergleichende AnatomieBearbeiten

Tieren mit weitestgehend verschmolzenen Unterarmknochen wie Paarhufer und Unpaarhufer fehlt das Ligamentum anulare radii an den vorderen Extremitäten.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Walter Thiel: Photographischer Atlas der Praktischen Anatomie II: Hals, Kopf, Rücken, Brust, Obere Extremität inkl. Begleitband mit Nomina anatomica und Index. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-662-09285-9, S. 392.
  2. Omer Matthijs: Manuelle Therapie der peripheren Gelenke: Ellenbogen, Hand. Elsevier, Urban & Fischer Verlag, 2003, ISBN 978-3-437-47670-9, S. 10–11.
  3. J. Rüdiger Siewert: Chirurgie. Springer-Verlag, 7. Aufl. 2013, ISBN 978-3-662-06245-6, S. 979.
  4. Horst Erich König: Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2009, ISBN 978-3-7945-2650-5, S. 163.