Eine LHGL-Wanne ist ein Effektscheinwerfer, der in der Veranstaltungstechnik eingesetzt wird. Sie erzeugt ein homogenes, flächiges Licht und ist sowohl für farblich statische als auch für farblich dynamische Beleuchtung geeignet.

Geräteaufbau und NamensgebungBearbeiten

LHGL leitet sich von Leuchtstoff-Hintergrundleuchte ab. Bei einer LHGL-Wanne sind vier Leuchtstoffröhren mit den Farben rot, grün, blau und weiß in einem wannenförmigen Gehäuse verbaut. Alle vier Leuchtstoffröhren sind von 0–100 % dimmbar, was durch integrierte elektronische Vorschaltgeräte möglich ist. Hierdurch ist eine praxisnahe additive Farbmischung möglich. Die Ansteuerung erfolgt über das DMX-512-Protokoll, wobei hier mindestens vier DMX-Kanäle für die Dimmeransteuerung der vier Leuchtstoffröhren notwendig sind. LHGL-Wannen werden direkt mit Netzspannung betrieben. Die Gehäuse verfügen meist über eine TV-Zapfen-Aufnahme.

AnwendungBearbeiten

LHGL-Wannen erzeugen, bedingt durch die Leuchtstoffröhren, ein homogenes und diffuses Flächenlicht. Sie sind daher ausgezeichnet zur schattenarmen Ausleuchtung von Flächen geeignet. Dabei ist kein großer Abstand zwischen LHGL-Wanne und zu beleuchtendem Objekt notwendig. LHGL-Wannen können sowohl für farblich statische Beleuchtung (ein Farbton), als auch für farblich dynamische Beleuchtung (Farbwechsel) eingesetzt werden. Bei beiden Anwendungen kann die Helligkeit von 0–100 % gedimmt werden. Werden mehrere LHGL-Wannen eingesetzt, können räumliche Farbverläufe realisiert werden, sowohl statische (zeitlich unveränderte), als auch dynamisch bewegte.

WeblinksBearbeiten