Kurdisches P.E.N.-Zentrum

Schriftstellerverband

Das Kurdisches P.E.N. - Zentrum "Navenda P.E.N. a Kurd e.V." ist eine Vereinigung kurdischer Schriftsteller, die 1990 gegründet und beim Amtsgericht Köln als eingetragener Verein zugelassen wurde[1][2]. Sie ist Teil der internationalen Schriftstellervereinigung P.E.N.[3]

Das Kurdische P.E.N.-Zentrum wurde 1988 auf einer Konferenz in Cambridge von dem aus der Türkei stammenden kurdisch-deutschen Schriftsteller Hüseyin Erdem angeregt. Andere Gründungsmitglieder waren Mehmed Uzun, Yayla Mönch-Bucak, Abdurrahman Nakshabandy, Hüseyn Kartal, Emine Erdem und Haydar Işik[4].[2]

2013 wurde der Sitz des kurdischen P.E.N.-Zentrums nach Diyarbakır verlegt;[5] inzwischen gibt die Website der Organisation als Sitz London an,[6] laut P.E.N. International ist der Sitz in Bremen.[3]

1993 bis 1996 war der Schriftsteller Hussein Habasch Präsident des kurdischen PEN-Zentrums.[7] Bis 2013 war der Vorsitzende Zaradachet Hajo.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Amtsgericht Köln VR 10434
  2. a b Dîroka Navendê. Abgerufen am 8. August 2022 (amerikanisches Englisch).
  3. a b P. E. N. International: Kurdish Centre. 2. Februar 2018, abgerufen am 8. August 2022 (englisch).
  4. PEN Zentrum. Abgerufen am 8. August 2022 (deutsch).
  5. Sonja Galler, Davut Yeşilmen: Osttürkei: zwischen Nemrut, Ararat und Hakkâri-Gebirge. Trescher Verlag, 2013, ISBN 978-3-89794-250-9, S. 102 (google.de [abgerufen am 8. August 2022]).
  6. https://pen-kurd.org/. Abgerufen am 8. August 2022 (kurdisch): „Navenda PENa Kurd navendeke parêzerê mafên (nivîskar, zimanzan, rojnamevanên) kurd e. Endamê PENa Navneteweyî ye û bingeha PENa Navneteweyî li Londona paytexta Brîtanyayê ye. (deutsch: Das Kurdische PEN-Zentrum ist […] Mitglied von PEN International und hat seinen Sitz in London, der Hauptstadt Großbritanniens.)“
  7. Bio. In: habasch.de. Abgerufen am 8. August 2022.