Hauptmenü öffnen

Das Korps Lombardia war ein gemischter deutsch-italienischer Großverband des Heeres der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg in Oberitalien. Die oberitalienische Region Lombardei (ital. Lombardia) war hierbei der Namensgeber.

GeschichteBearbeiten

Das Korps Lombardia wurde am 3. August 1944 aus Teilen des Generalkommandos LXXXVII. gebildet und der 14. Armee unterstellt. Es wurde aus der italienischen 3. Infanterie-Division „San Marco“, der 4. Gebirgs-Division „Monte Rosa“ und Teilen der deutschen 148. Reserve-Division gebildet. Bei Kriegsende im Mai 1945 unterstand das Korps der Armee Ligurien unter Marschall Graziani, als Kommandierender General fungierte General der Artillerie Jahn. Der Großverband zog sich vor der 5. US-Armee durch Ligurien in den lombardischen Alpenraum zurück.

LiteraturBearbeiten

  • Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 14. Die Landstreitkräfte. Namensverbände. Die Luftstreitkräfte. Fliegende Verbände. Flakeinsatz im Reich 1943–1945. Biblio-Verlag, Bissendorf 1980.