Hauptmenü öffnen

Tonisch-klonischer Krampfanfall

(Weitergeleitet von Konvulsion)

Konvulsionen (Konvulsion (Sg.) = med.-fachspr. für Schüttelkrampf; von lateinisch convellere ‚losreißen‘, ‚erschüttern‘) sind sich in Serie wiederholende tonisch-klonische Krämpfe der Körpermuskulatur, in aller Regel verbunden mit einem Bewusstseinsverlust. Auslöser sind synchrone Entladungen (Depolarisationen) von Nervenzellen des Gehirns.

Der Begriff „Konvulsion“ ist veraltet. Der heute übliche Terminus ist „tonisch-klonischer Krampfanfall“.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Konvulsion – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen