Kolluthos

griechischer Autor

Kolluthos aus Lykopolis war ein antiker griechischer Autor. Er lebte unter Kaiser Anastasios I., also an der Wende vom 5. zum 6. Jahrhundert.

Von seinen Werken ist überliefert der Raub der Helena (Ἁρπαγὴ Ἑλένης), ein Gedicht in 392 Hexametern, das den Stil des Nonnos imitiert. Weitere Werke (Kalydoniaka, Enkomia, Persika) sind nicht erhalten.

Textausgaben und ÜbersetzungenBearbeiten

  • Tryphiodori et Colluthi carmina. Hrsg. von Wilhelm Weinberger. Teubner, Leipzig 1896.
  • Oppian, Colluthus, Tryphiodorus. Übersetzung von Alexander W. Mair. Loeb Classical Library Bd. 219. Heinemann, London 1928.
  • Kolluthos: Raub der Helena. Griechisch-deutsch. Einleitung, Text, Übersetzung und Anmerkungen von Otto Schönberger. Königshausen & Neumann, Würzburg 1993, ISBN 3-88479-819-7
  • Kolluthos: Raub der Helena (Manuel Baumbach), in: Griechische Kleinepik, Hrsg. Manuel Baumbach, Horst Sitta, Fabian Zogg, Sammlung Tusculum, 2019 (Griechisch-Deutsch)

LiteraturBearbeiten

  • Cosetta Cadau: Studies in Colluthus' Abduction of Helen. Brill, Leiden 2015, ISBN 978-90-04-27950-6
  • Fritz Fajen, Manfred Wacht: Concordantia Colluthi: Konkordanz zum „Raub der Helena“ des Kolluthos (ed. O. Schönberger). Olms, Hildesheim u. a. 2003, ISBN 3-487-12519-6

WeblinksBearbeiten

Wikisource: Kolluthos – Quellen und Volltexte