Hauptmenü öffnen
Kleberbach
Oberlauf

Oberlauf

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2643414
Lage St. Ingbert, Saarpfalz-Kreis, Saarland, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Rohrbach → Saar → Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle im Staatsforst nordöstlich von Rohrbach und südöstlich von Spiesen-Elversberg
49° 18′ 35″ N, 7° 10′ 42″ O
Mündung in Rohrbach von rechts in den RohrbachKoordinaten: 49° 17′ 19″ N, 7° 9′ 12″ O
49° 17′ 19″ N, 7° 9′ 12″ O

Rechte Nebenflüsse Weißelbach, Spieser Mühlenbach

Der Kleberbach ist ein rechtsseitiger Zufluss des Rohrbachs. Sein Einzugsgebiet liegt großenteils in der Gemarkung von St. Ingbert, Ortsteil Rohrbach, aber auch im südlichen Teil von Spiesen. Sein Quellgebiet liegt im Staatsforst nordöstlich von Rohrbach und südöstlich von Spiesen-Elversberg.

Von rechts nimmt der Kleberbach das Wasser des Weißelbaches und des Spieser Mühlenbaches auf.

Der Kleberbach wird im Glashütter Weiher aufgestaut.

NaturschutzBearbeiten

Seit 1988 sind etwa 16 ha Fläche des Kleberbachtales oberhalb des Glashütter Weihers als Naturschutzgebiet Kleberbachtal unter Naturschutz gestellt. Als Schutzzweck wird genannt:

„(...) die Erhaltung, Förderung und Entwicklung eines naturnahen Bachtals mit seinen vernässten Quellzonen. Dieses ist charakterisiert durch ein vielfältiges, kleinflächig wechselndes Mosaik der Lebensräume Auwald, Bruchwald, Quellfluren, Hochstaudenfluren, Pfeifengraswiese und Nasswiese. Das Gebiet bietet einer Vielzahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten ihren natürlichen Standort. [1][2]

In seinem Mündungsgebiet durchfließt der Kleberbach das Naturschutzgebiet Im Glashüttental/Rohrbachtal.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verordnung über das Naturschutzgebiet „Kleberbachtal“. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 27. Februar 2015; abgerufen am 17. April 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sl.juris.de
  2. Naturschutzgebiete im Saarpfalz-Kreis. Abgerufen am 17. April 2015.