Kent Olsson

schwedischer Orientierungsläufer

Kent Olsson (* 1958) ist ein schwedischer Orientierungsläufer, der zwischen 1983 und 1991 sieben Weltmeisterschaftsmedaillen gewann, darunter 1987 die Goldmedaille im Einzel.[1] Dreimal, nämlich 1982, 1986 und 1987 wurde er von schwedischen Sportjournalisten zum Orientierungsläufer des Jahres in Schweden ausgezeichnet.

1982 machte Olsson mit seinen zwei Titeln bei den schwedischen Meisterschaften (Langdistanz und Nachtlauf) auf sich aufmerksam. Bei den Nordischen Meisterschaften im selben Jahr in Bornholm belegte er den dritten Rang. 1983 folgte sein Weltmeisterschaftsdebüt mit Rang 10 im Einzel. Mit der Mannschaft gewann er die Bronzemedaille. Nachdem Olsson an den Weltmeisterschaften 1985 nicht teilnahm wurde er 1987 in Gérardmer Weltmeister. Er verwies den norwegischen Spitzenläufer Tore Sagvolden um 59 Sekunden auf den zweiten Platz. Bei den zwei darauffolgenden Weltmeisterschaften 1989 und 1991 konnte Olsson jeweils zwei Silbermedaillen gewinnen.

Fünf schwedische Meisterschaften konnte Kent Olsson gewinnen: je zwei über die Langdistanz und im Nacht-OL sowie 1993 noch einmal mit seiner Mannschaft OK Orion aus Jämjö.

PlatzierungenBearbeiten

Legende: WM = Weltmeisterschaften; EM = Europameisterschaften; WG = World Games; OWC = Gesamt-Weltcup

Wettbewerb Disziplin 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993
WM Kurz 2. 11.
Lang 10. 1. 2. 2. 4.
Staffel 3. 3. 2. 4. 4.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Orientierungslauf-Weltmeisterschaften 1966-2006. Archiviert vom Original am 15. Juli 2014. Abgerufen am 29. März 2010.