Hauptmenü öffnen

Karl Peters (Richter)

deutscher Richter am Bundessozialgericht
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Karl Peters (* 31. Oktober 1939 in Münster) war von 1984 bis 2004 Richter am deutschen Bundessozialgericht.

Nach Beendigung seiner juristischen Ausbildung trat Peters zunächst in den Justizdienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein und wurde als Richter am Landgericht Münster tätig. Es folgte eine Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht und eine Tätigkeit als Richter am Landessozialgericht des Landes Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart.

1984 wurde Peters zum Richter am Bundessozialgericht ernannt. Das Präsidium des Gerichts wies ihn dem 12. Senat des Gerichts zu, dessen Vorsitz er 1993 – nach Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Bundessozialgericht – übernahm.

Am 31. Oktober 2004 trat Peters in den Ruhestand.