Karl Ludloff (Geologe)

Deutsch amerikanischer Geologe und Bergbauingenieur

Karl Ludloff (* um 1843; † nach 1917) war ein deutschamerikanischer Geologe und Bergbauingenieur.

LebenBearbeiten

1878 veröffentlichte Ludloff eine geographisch-geologische Abhandlung, welche später inhaltlich-fachlich von unterschiedlichen Quellen aufgegriffen wurde.[1][2]

Kritisch merkt er an, dass Flüsse schiffbar gemacht werden ohne den Wasserursprung in den Bergen zu betrachten. Hierzu nennt er für die Unterbindung von „Waldverwüstungen“ eine gezielte Aufforstung und Schonung des Waldes.[2]

Karl Ludloff wanderte ca. 1880 nach Amerika aus. Über seine Reisetätigkeiten in den USA erschien 1881 ein Reisebericht.[3] Darin werden die landwirtschaftlichen Zustände des Staates Wisconsin beschrieben.[4]

Auf der ersten Veröffentlichung von 1878 aufbauend, schrieb er 1882 ein weiteres Buch mit dem Titel Die Ursache des Wohlstands und der Verarmung der Völker. Eine Rezension ist unter Der Deutsche Pionier: Eine Monatsschrift für Erinnerungen aus dem Deutschen Pionier-Leben in den Vereinigten Staaten[5] zu finden.

Diese Werke werden vielfach zitiert.[6]

Von 1880 an veröffentlichte Ludloff gemeinsam mit Joseph Brucker die zweimal im Monat erscheinende Zeitschrift Der Ansiedler in Wisconsin.[7]

In Taylor County[8] wird das von Ludloff und Brucker gebaute Gebäude abgebildet, welches später die First National Bank of Medford wurde.[9]

Später lebte er als amerikanischer Auswanderer in Mexiko.

KonsultationenBearbeiten

1887 wurde Ludloff von Max Sering besucht. Beide unternahmen mehrtägige Ausflüge zu entlegenen Ansiedlungen.[10]

1890 wurde Ludloff von Heinrich Mayr besucht.[11]

1898 legte Ludloff seine Untersuchungen dem kaiserlichen Reichskanzleramt vor.[12]

Beteiligungen und AufträgeBearbeiten

1883 wurde Ludloff von Edward M. Coombs[13] beauftragt auf seinem Land inkl. von vermuteten Eisenvorkommen zu arbeiten und Siedler anzuwerben.[14]

Um 1885 tritt er in Medford als Brucker[15], Ludloff Co. auf, um deutschsprachige Siedler anzuwerben.[16][17][18]

Um 1887 herum, ist er an der Butternut Exploring Company beteiligt, welche die Entdeckung von Rohstoffvorkommen als Aufgabe hatte.[14]

Geologische UntersuchungenBearbeiten

Zusätzlich zu den oben genannten Aktivitäten untersuchte er weitere Landstriche in den USA und gab Einschätzungen zu den Rohstoffvorkommen ab, welche zum Teil kritisch hinterfragt wurden.[19]

1899 wird berichtet, dass Ludloff goldhaltiges Material am oberen Fraser River gefunden hat.[20]

1900 untersuchte er im Auftrag der Wisconsin Central-Bahn eine geologische Formation auf Eisenerzvorkommen.[6]

Ca. 1904 entdeckte Ludloff in Mexiko eine Aztec Onyxader.[21]

VeröffentlichungenBearbeiten

  • Über die Verwertung der Linien gleicher Höhe für Bergbau, Forst-, Land- und Wolkswirtschaft und deren Wichtigkeit für die Fruchtbarkeit und den Wasserreichtum sowie den Verkehr eines Landes, Prag, 1878
  • Amerikanische Reisebilder: Skizzen über den Staat Wisconsin, 1881
  • Die Ursache des Wohlstands und der Verarmung der Völker, 1882
  • Geologische Mittheilungen aus dem Staate Washington, 1890[22]
  • Der Ursprung amerikanischem Reichtums. Eine volkswirtschaftliche Skizze, Tacomo, ca. 1891
  • Mother Lode in the Cascade Mountains, 1917[23]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Walter Sperling: Bodenerosion in Mitteleuropa. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, [Abt. Verlag], 1949 (google.de [abgerufen am 23. November 2017] Reprint 1976, ISBN 3-534-06492-5).
  2. a b Hermann Haack: Petermanns geographische Mitteilungen: Ergänzungsheft. H. Haack, 1952 (google.de [abgerufen am 23. November 2017]).
  3. State Historical Society of Wisconsin: Collections of the State Historical Society of Wisconsin. The Society, 1892 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  4. Friedrich Bodenstedt: Vom Atlantischen zum Stillen Ozean. BoD – Books on Demand, 2016 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  5. Der Deutsche Pionier: Eine Monatsschrift für Erinnerungen aus dem Deutschen Pionier-Leben in den Vereinigten Staaten. Deutscher Pionierverein, 1883, S. 45–46 (google.de [abgerufen am 23. November 2017]).
  6. a b Wilhelm Hense-Jensen, Ernest Bruncken: Wisconsin's Deutsch-Amerikaner: bis zum Schluss des neunzehnten Jahrhunderts. Die Deutsche Gesellschaft, 1900 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  7. Karl John Richard Arndt: German-American newspapers and periodicals, 1732–1955: history and bibliography. Johnson Reprint Corp., 1965 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  8. Robert P. Rusch: Taylor County. Arcadia Publishing, 2014, ISBN 978-1-4671-1244-4 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  9. Malcolm Leviatt Rosholt: Photos from Wisconsin's Past. Rosholt House, 1986, ISBN 0-910417-08-3 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  10. Max Sering: Die landwirthschaftliche Konkurrenz Nordamerikas in Gegenwart und Zukunft: Landwirthschaft, Kolonisation und Verkehrswesen in den Vereinigten Staaten und in Britisch-Nordamerika. Duncker and Humblot, 1887 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  11. Heinrich Mayr: Die Waldungen von Nordamerika: ihre Holzarten, deren Anbaufähigkeit und forstlicher Werth für Europa im Allgemeinen und Deutschland insbesonders. Nach im Auftrage des Kgl. Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen unternommenen Reisen und Studien. M. Rieger, 1890 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  12. Zeitschrift für Forst- und Jagdwesen. Verlag von Julius Springer, 1899 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  13. Coombs Family History: A surprising and exciting journey back in time. Copyright held by Jan Gregoire Coombs (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  14. a b Bruce K. Cox: Mines of the Pewabic Country of Michigan and Wisconsin: Wisconsin iron. Agogeebic Press, 2005 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  15. Forest History Association of Wisconsin Annual Meeting, Randall Eugene Rohe, Patricia Collins: Forest products transportation by river, rail and road: proceedings of Sixteenth Annual Meeting of Forest History Association of Wisconsin, Inc. : October 5-6, 1991, Medford, Wisconsin. Forest History Association of Wisconsin, 1992 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  16. Polk's Wisconsin State Gazetteer and Business Directory ... R.L. Polk & Company, 1882 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  17. Wisconsin Treasury Department: Statement of the Condition of State Banks and Bankers of Wisconsin. Democrat Print. Company, State Printers, 1885 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  18. Adolf Ott: Der Führer nach Amerika: ein Reisebegleiter und geographisches Handbuch, enthaltend Schilderungen über die Verein. Staaten von Amerika und Canada unter steter Berücksichtigung der wirthschaftlichen Verhältnisse sowie der Kolonisation. Im Selbstverlag des Verfassers, 1882 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  19. Mining and Engineering Record. ... British Columbia Record Limited, 1911 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  20. Deutsche Goldschmiede-Zeitung. 1899 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  21. The Reporter. H. Murphy, 1904 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  22. Das Ausland. J.F. Cotta'schen Buchhandlung., 1890 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).
  23. Arthur Homer Fischer, Carl Edward Magnusson, Charles Denham Grier, Curtis Cosmos Aller, Edgar Allan Loew: Creosoted Wood Stave Pipe and Its Effect Upon Water for Domestic and Irrigation Uses: A Summary of Tests Conducted by the University of Washington, Bureau of Industrial Research. University of Washington, 1917 (google.de [abgerufen am 25. November 2017]).