Hauptmenü öffnen

Kardinal Albrecht von Brandenburg (Lucas Cranach der Ältere)

Gemälde von Lucas Cranach dem Älteren
Porträtbild des Kardinal Albrecht von Brandenburg
Kardinal Albrecht von Brandenburg
Lucas Cranach d. Ä., nach 1529
53,4 × 40,2 cm
Jagdschloss Grunewald, Berlin

Das Gemälde Kardinal Albrecht von Brandenburg ist ein Werk von Lucas Cranach dem Älteren, das den Kardinal Albrecht von Brandenburg zeigt. Es ist ein Tafelgemälde auf Lindenholz aus der Zeit nach 1529, das sich in der Gemäldesammlung des Jagdschlosses Grunewald in Berlin befindet.

BeschreibungBearbeiten

Auf dem 53,4 cm × 40,2 cm großen Gemälde ist Kardinal Albrecht von Brandenburg vor einem dunkelgrünen Vorhang als Halbfigur von der rechten Seite dargestellt. Er präsentiert sich in einem prächtigen golddurchwirkten Brokatmantel, wie er auf zahlreichen Heiligendarstellungen der Cranach-Schule abgebildet ist. Das rote Birett auf seinem Kopf weist die Person als Kardinal aus. An seinen gekreuzten Händen trägt er mindestens 14 Schmuckringe, darunter einen Wappenring, der mit dem doppelten gevierten Wappen auf den 1529 geschlossenen Vertrag von Grimnitz hinweist. Das lässt auf eine Entstehung des Gemäldes nach 1529 schließen. Dafür sprechen auch die deutlich gealterten Gesichtszüge des Kardinals, obwohl Cranachs Werkstatt bei Darstellungen von ihm auf einen um 1525 entwickelten Prototypus in der Art einer Schablone zurückgegriffen hat. Albrecht von Brandenburg zeigt darauf seine charakteristische Physiognomie mit einem großflächigen Gesicht, einem kleinen mürrischen Mund, Tränensäcken und einer langen Nase.

Es wird für möglich gehalten, dass das Porträt nicht von Cranach, sondern von seinem Schüler Simon Franck stammt, der Hofmaler bei Kardinal Albrecht von Brandenburg war.

Das Bild stammt aus dem Altarzyklus für die Berliner Stadtkirche. Es kaufte Kaiser Wilhelm II. im Jahr 1908 an. Heute steht es im Eigentum der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

LiteraturBearbeiten

  • Helmut Börsch-Supan: Die Gemälde im Jagdschloß Grunewald. Berlin 1964, S. 47/48.
  • Max J. Friedländer und Jakob Rosenberg: Die Gemälde von Lucas Cranach. Basel / Stuttgart 1979, Nr. 182b.
  • Roland Berthold (Hrsg): Albrecht von Brandenburg. Zum 500. Geburtstag eines deutschen Renaissancefürsten. Kat. Ausst. Mainz 1990, S. 139.
  • Karsten Temme: Der Bildnisgebrauch Kardinal Albrechts von Brandenburg (1490–1545). Funktionen, Themen, Formen. Diss. TU Berlin 1997, Nr. 22.
  • Thomas Schauerte (Hrsg.): Der Kardinal Albrecht von Brandenburg – Renaissancefürst und Mäzen. Kat. Ausst. Halle, Regensburg 2006, Band 1, S. 187 ff., Nr. 90.
  • Gerd Bartoschek, Ruben Rebmann, Elke Anna Werner: Cranach und die Kunst der Renaissance unter den Hohenzollern: Kirche, Hof und Stadtkultur – Eine Ausstellung der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde St. Petri – St. Marien. Hrsg.: Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Staatliche Museen zu Berlin. Deutscher Kunstverlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-422-06910-7, S. 165–166.

WeblinksBearbeiten