Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Köhlerteich ist der Name eines stehenden Gewässers in Wernigerode am Harz. Der renaturierte Teich war Teil der Landesgartenschau 2006 von Sachsen-Anhalt.

GeschichteBearbeiten

Der aus dem Mittelalter stammende Teich diente dem Fischfang in der Grafschaft Wernigerode und der Versorgung der Grafen zu Stolberg mit Fisch. Benannt wurde der Teich im 17. Jahrhundert nach der Besitzerfamilie Köhler. Sein ursprünglicher Name war Marklingeröder Teich, benannt nach der späteren Wüstung Marklingerode, nordwestlich von Wernigerode.

Koordinaten: 51° 50′ 33″ N, 10° 46′ 0″ O