Hauptmenü öffnen

Just Love

Album der japanischen Sängerin Kana Nishino
Just Love
Studioalbum von Kana Nishino

Veröffent-
lichung(en)

JapanJapan Japan 13. Juli 2016
TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan 15. Juli 2016
Korea SudSüdkorea Südkorea 21. Juli 2016

Aufnahme

2015 bis 2016

Label(s) SME Records

Format(e)

CD, CD+DVD, Digitale Distribution

Genre(s)

J-Pop mit Country-Pop-Einflüssen

Titel (Anzahl)

15

Laufzeit

59:24 (Alle Titel)

Chronologie
Secret Collection: Red / Secret Collection: Green Just Love Love It

Just Love ist das sechste Studioalbum der japanischen Sängerin Kana Nishino. Das Album wurde am 15. Juli 2016 in Japan veröffentlicht und debütierte in der ersten Woche auf Platz 1 mit 126.234 verkauften Einheiten in den Oricon-Charts in Japan.[1]

Details zum AlbumBearbeiten

Alle Lieder bis auf Kimi ga Suki wurden von Nishino selbst geschrieben – Kimi ga Suki entstand kollaborativ mit dem Songwriter Saeki YouthK.[2] Das Studioalbum debütierte in der ersten Verkaufswoche auf Platz 1 der wöchentlichen Oricon-Album-Charts und hielt die Höchstpositionierung für zwei aufeinanderfolgende Wochen.[1] Das Studioalbum genoss große Popularität aufgrund ihrer zuvor veröffentlichten Singles, die mit einer Art von japanischem Kawaii-Country-Pop-Stil viele Platin-Zertifizierungen bekamen. Das populärste Lied der Just Love-Ära ist Torisetsu (トリセツ), das erstmals seit Distance (2011) als Single mit Gold ausgezeichnet wurde. Im Rahmen der Just Love-Ära war Kana für die 2016 MTV Video Music Awards Japan in den Kategorien Album of the Year (Album des Jahres), Best Pop Song für Anata no Sukina Tokoro und Best Female Artist Video nominiert.[1]

Neben der regulären CD-Version wurde eine CD/DVD-Version veröffentlicht, die die Musikvideos mit den jeweiligen Making-ofs von Moshimo Unmei no Hito ga Iru no Nara, Torisetsu und Anata no Sukina Tokoro enthält. Für mehr als 250.000 verkaufte Einheiten wurde das Album von der RIAJ mit Platin ausgezeichnet.[3]

TitellisteBearbeiten

CDBearbeiten

# Titel Übersetzung Länge
1. “Prologue”: Let’s Go „Prolog“: Los geht es 2:12
2. Have a Nice Day Ich wünsche euch einen schönen Tag! 4:28
3. You & Me Du und Ich 4:02
4. Torisetsu
トリセツ
Bedienungsanleitung 4:19
5. Yeah Yeah 3:56
6. Wish Upon a Star Wunsch an einen Stern 2:36
7. Kimi ga Suki
君が好き
Ich mag dich 4:03
8. Moshimo Unmei no Hito ga Iru no Nara
もしも運命の人がいるのなら
Wenn ich einen Seelenverwandten hätte 5:25
9. Thank You Very Much Vielen Dank 4:46
10. Holiday Urlaub 4:09
11. I Wanna See You Dance Ich will dich tanzen sehen 4:06
12. Set Me Free Befreie mich 4:42
13. Life Is Good Das Leben ist gut 4:22
14. Anata no Sukina Tokoro
あなたの好きなところ
Deine Liebinlingsorte 4:44
15. “Epilogue”: Just Love „Epilog“: Einfach nur Liebe 2:11

DVDBearbeiten

# Titel Anmerkung
1. Moshimo Unmei no Hito ga Iru no Nara Video Clip
2. Moshimo Unmei no Hito ga Iru no Nara Video Clip Making
3. Torisetsu Video Clip
4. Torisetsu Video Clip Making
5. Anata no Sukina Tokoro Video Clip
6. Anata no Sukina Tokoro Video Clip Making
7. Have a Nice Day Live Clip from The Nishino Family Secret Party 2016

Verkaufszahlen und Charts-PlatzierungenBearbeiten

Während ihr vorheriges Studioalbum With Love in Japan sich in der ersten Woche 100.111-mal verkaufte, konnte Just Love mit 126.234 verkauften Einheiten in der Debütwoche fast 30.000 Platten mehr absetzen. Insgesamt belegte es an 18 unchronologischen Tagen die tägliche Höchstplatzierung in den Oricon-Charts und erreichte an drei Wochen die wöchentliche Höchstplatzierung, wobei sich das Album die ersten zwei Wochen chronologisch die Höchstplatzierung sicherte. Just Love verkaufte sich knapp 40.000-mal mehr als With Love und brach zudem die Marke von 300.000 verkauften Einheiten.[1]

In Südkorea debütierte das Album in der ersten Woche auf #9 der Gaon-Übersee-Album-Charts und hielt sich für zwei Wochen in den Top 100.[4] Für Juli 2016 landete das Album auf #45 der monatlichen Gaon-Übersee-Album-Charts mit nur 125 verkauften Einheiten.[5]

ChartsBearbeiten

Charts Positionen[1]
Tägliche Oricon Album-Charts 1
Wöchentliche Oricon Album-Charts 1
Monatliche Oricon-Album-Charts 2
Jährliche Oricon Album-Charts (2016) 13
Wöchentliche Oricon Digital-Album-Charts[A 1] 14
Billboard Japan Hot Albums 1[6]
Billboard Japan Top Album Sales 1[7]
Wöchentliche Gaon-Übersee-Album-Charts (Südkorea) 9
Monatliche Gaon-Übersee-Album-Charts (Juli 2016 – Südkorea) 45

VerkäufeBearbeiten

Charts Erste Woche[1] Insgesamt[1] Charts-Aufenthalt[8]
Oricon Album-Charts
Zählt Verkäufe von physischen Tonträgern
126.234 306.428 66 Wochen
Oricon Digital-Album-Charts
Zählt Verkäufe von digitalen Tonträgern
465 5.576 Neun Wochen
Gaon-Album-Charts
Zählt Verkäufe von physischen Tonträgern
Keine Angabe 125 Zwei Wochen
Gesamtverkäufe 312.129

QuellenBearbeiten

  1. a b c d e f g Just Love. Generasia (englisch); abgerufen am 13. April 2017
  2. Kana Nishino – Just Love. Discogs (englisch); abgerufen am 13. April 2017
  3. ゴールドディスク認定. RIAJ (japanisch); abgerufen am 13. April 2017
  4. Gaon Charts 2016년 30주차 Album Chart In Gaon Chart (koreanisch), abgerufen am 3. Januar 2018
  5. Gaon Charts 2016년 07월 Album Chart In Gaon Chart (koreanisch), abgerufen am 3. Januar 2018
  6. Hot Albums. In: Billboard (japanisch), abgerufen am 13. April 2017
  7. Top Albums Sales. In: Billboard (japanisch), abgerufen am 13. April 2017
  8. 西野カナのランキング – アルバム売上ランキング In Oricon (japanisch); abgerufen am 13. April 2017

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Im November 2016 veröffentlichte Oricon erstmals die digitalen Album-Charts, das Studioalbum wurde jedoch bereits seit Juli 2016 digital angeboten.