Hauptmenü öffnen

Julius Hahn

österreichischer Politiker (CSP, später ÖVP)

Julius Hahn (* 8. Mai 1890 in Baden, Niederösterreich; † 2. Oktober 1972 ebenda) war ein österreichischer Politiker (CSP, später ÖVP).

LebenBearbeiten

Hahn besuchte in Baden die Volksschule sowie das Gymnasium und studierte im Anschluss Rechtswissenschaften an der Universität Wien. 1914 promovierte er. Ab 1923 war er selbstständiger Rechtsanwalt in Baden.

Vom 27. April bis zum 2. Mai 1934 war Hahn sechs Tage lang christlichsoziales Mitglied des österreichischen Bundesrats, in den Jahren vor dem Anschluss Österreichs Hauptgruppenführer der Vaterländischen Front sowie stellvertretender Bürgermeister der Stadt Baden.[1] 1950 wurde er als Kandidat der ÖVP zum Bürgermeister von Baden gewählt, in ein Amt, das er bis 1965 bekleiden sollte.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Akademie und Ball. In: Badener Zeitung, Nr. 10/1937 (LVIII. Jahrgang), 6. Februar 1937, S. 2, Spalte 2 unten. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/bzt.
VorgängerAmtNachfolger
Franz SchmidBürgermeister der Stadt Baden
1950–1965
Viktor Wallner