Hauptmenü öffnen

Journal of Dental Research

begutachtete wissenschaftliche Zeitschrift

Das Journal of Dental Research, abgekürzt J. Dent. Res. oder JDR, ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom SAGE-Verlag im Auftrag der International Association for Dental Research und der American Association for Dental Research veröffentlicht wird. Die Zeitschrift erscheint mit zwölf Ausgaben im Jahr. Es werden Arbeiten aus allen Bereichen der Zahnmedizin veröffentlicht.[1]

Journal of Dental Research

Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Zahnmedizin
Sprache Englisch
Verlag SAGE Publications (Vereinigte Staaten von Amerika)
Erstausgabe 1919
Erscheinungsweise 12 Ausgaben pro Jahr
Weblink Website des Journals
ISSN (Print)

Der Impact Factor lag im Jahr 2012 bei 3,826. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Zahnmedizin & Kieferchirurgie an zweiter Stelle von 83 Zeitschriften geführt.[2]

Das JDR wurde von William John Gies 1919 gegründet. Gies war der Herausgeber bis 1935.[3] Von 1958 bis 1969 war Frank J. Orland Herausgeber.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Website des Journals; abgerufen am 6. Januar 2014.
  2. 2012 Journal Citation Reports, Science Edition (Thomson Reuters, 2013).
  3. Matthew Dougherty, A Biochemist who led dental education (Memento des Originals vom 19. August 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cumc.columbia.edu, InVivo, Columbia University Medical Center, Vol. 2, Nr. 6, 26. März 2003. Abgerufen am 12. Juli 2016.
  4. Präsidenten 1949–1974 (Memento des Originals vom 12. Juli 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.iadr.com, Journal of Dental Research. Abgerufen am 12. Juli 2016.