Jochen Sostmann

deutscher Schauspieler

Jochen Sostmann (* 6. März 1938 in Hamburg; † 23. Januar 2019[1]) war ein deutscher Schauspieler bei Bühne und Fernsehen.

Leben und WirkenBearbeiten

Sostmann erhielt seine Bühnenausbildung im heimatlichen Hamburg bei Eduard Marks.[2] Seinen Einstand an der Bühne gab er Ende der 1950er Jahre am Contra-Kreis-Theater in Bonn,[3] wo man ihn 1959/60 in den Stücken Liebe bricht der Torheit Schranken, Eine etwas sonderbare Dame und Schafft den Narren fort sehen konnte.[4] Danach wirkte Sostmann an Theatern in Marburg, Wilhelmshaven, Göttingen, Münster, München und am Deutschen Schauspielhaus seiner Vaterstadt. Gastweise sah man ihn auch im Rahmen der Ruhrfestspiele Recklinghausen.[5]

Schon mit 19 Jahren gab Jochen Sostmann seinen Einstand vor der Kamera. Seitdem spielte er in den kommenden 35 Jahren in einer Fülle von Fernsehspielen mit, darunter auch Serien wie Graf Luckner und Mit Leib und Seele, seiner letzten Fernseharbeit. Oftmals spielte er Matrosen, Heizer und andere Seeleute. 1992 endeten seine TV-Aktivitäten.

FilmografieBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Traueranzeige in: Süddeutsche Zeitung vom 2. Feb. 2019, auch online bei SZ Gedenken, abgerufen am 26. März 2019
  2. Agentur-Auskunft
  3. Deutsches Bühnen-Jahrbuch 1960
  4. Jochen Sostmanns Rollen am Contra-Kreis-Theater Bonn
  5. Deutsche Bühnen-Jahrbücher der 1960er und 1970er Jahre

WeblinksBearbeiten