Jitro (Sidra)

Leseabschnitt der Tora

Jitro (Biblisches Hebräisch יִתְרוֹ) bezeichnet einen Leseabschnitt (Parascha oder Sidra genannt) der Tora, benannt nach Jitro, dem Schwiegervater von Mose. Der Abschnitt umfasst den Text Exodus/Schemot 18–20 (18 BHS, 19 BHS, 20 BHS).

Verkündung der Zehn Gebote (Bibel-Illustration 1907)

Es handelt sich um die Sidra des 3. oder 4. Schabbats im Monat Schewat.

Wesentlicher InhaltBearbeiten

  • Besuch Jitros bei seinem Schwiegersohn Mose in der Wüste
  • Jitros Ratschlag, Moses möge Obere einsetzen über Tausende, Hunderte, Fünfzig und Zehn
  • Erwählung Israels zum besonderen Eigentum Gottes
  • Verkündung der Zehn Gebote am Sinai

HaftaraBearbeiten

Die zugehörige Haftara ist nach aschkenasischem Ritus Jesaja 6-7,6 (6 BHS, 7,1-6 BHS); 9,5-6 BHS, nach sephardischem Ritus nur JesBHS.[1]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hanna Liss: Tanach - Lehrbuch der jüdischen Bibel. 3. Auflage. Universitätsverlag Winter GmbH, Heidelberg 2011, ISBN 978-3-8253-5904-1, S. 84 (414 S.).