Jervis Bay Territory

Territorium des Australischen Bundes an der australischen Ostküste

Das Jervis Bay Territory ist ein 75 Quadratkilometer[1] großes Territorium des Commonwealth of Australia, das großteils auf einer Halbinsel südlich der Jervis Bay an der australischen Ostküste liegt. Im Jervis Bay Territory lebten 2016 391 Menschen.[2]

Übersichtskarte der Region
Karte des Territoriums

GeographieBearbeiten

 
Beschilderung am Straßenübergang von New South Wales ins Jervis Bay Territory

Das Jervis Bay Territory – umgeben von New South Wales und dem Pazifik – besteht aus großen Teilen der Bherwerre-Halbinsel, die den südlichen Abschluss der Jervis Bay bildet, und der Bowen Island im Eingang zur Bucht. Im Südwesten reicht das Gebiet bis zur Lagune St Georges Basin und dem Sussex Inlet Channel. Ein schmaler Streifen Land auf der Beecroft-Halbinsel nördlich des Eingangs zur Jervis Bay rund um den Point-Perpendicular-Leuchtturm gehört ebenfalls zum Territorium.

Größere Orte in der Umgebung sind die Badeorte Huskisson, Vincentia und Sussex Inlet sowie die rund 40 Kilometer entfernte, im Bundesstaat New South Wales liegende, Stadt Nowra.

BevölkerungBearbeiten

Der Großteil der 391 Einwohner (Stand Volkszählung 2016) lebten in den beiden Dörfern Jervis Bay Village und Wreck Bay Village. Sie sind ebenfalls die wichtigsten Siedlungen im Jervis Bay Territory. Die Bevölkerungsdichte liegt dementsprechend bei 5,3 Einwohnern pro Quadratkilometern.

Bevölkerungsentwicklung
Censusjahr Einwohnerzahl
2001[3] 604
2006[4] 369
2011[5] 377
2016[2] 391

GeschichteBearbeiten

Das Gebiet wurde 1915 von der Bundesregierung dem Staat New South Wales abgekauft, damit die neue Hauptstadt Canberra, die damals gerade gebaut wurde, einen eigenen Zugang zum Meer bekam[6]. Bis 1989 war das Jervis Bay Territory Exklave des Australian Capital Territory, das etwa 160 Kilometer westlich liegt. Dann wurde ihm vom Bund das Selbstverwaltungsrecht zuerkannt, und es wurde vom ACT abgespalten.

Das Territorium war der geplante Standort des einzigen Kernkraftwerks Australiens, des Kernkraftwerks Jervis Bay, für das zwar in den 1970er Jahren bereits Fundamentierungsarbeiten durchgeführt worden waren, das aber anschließend nicht weitergebaut wurde.

MarineBearbeiten

Die Royal Australian Navy, größter Arbeitgeber des Territoriums, betreibt im Jervis Bay Territory einen Hafen, Schulungseinrichtungen und den Jervis Bay Territory Airport, der auch zivil genutzt wird.[7]

TourismusBearbeiten

 
Wreck Bay

Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig der Region. Pro Jahr besuchen rund 450.000 Personen das Gebiet.[8]

Die Mehrheit der Fläche des Territoriums gehört zum Booderee-Nationalpark mit den Booderee Botanic Gardens. Die Gewässer vor der Küste gehören zum Teil zum Booderee-Nationalpark, zum Teil zum Jervis-Bay-Marinepark.[9]

WeblinksBearbeiten

Commons: Jervis Bay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jervis Bay Territory. In: Department of Infrastructure and Regional Development. Abgerufen am 22. April 2015 (englisch): „6569 Hektar Land und 887 Hektar Gewässer“
  2. a b Jervis Bay (SSC). 2016 Census Quickstat. Australian Bureau of Statistics, 27. Juni 2017, abgerufen am 31. Januar 2022 (englisch).
  3. Census QuickStats: Jervis Bay Territory. Australian Bureau of Statistics, 2001, abgerufen am 26. Februar 2022 (australisches Englisch).
  4. Census QuickStats: Jervis Bay Territory. Australian Bureau of Statistics, 2006, abgerufen am 26. Februar 2022 (australisches Englisch).
  5. Census QuickStats: Jervis Bay (OT). Australian Bureau of Statistics, 2011, abgerufen am 26. Februar 2022 (australisches Englisch).
  6. Federal Register of Legislation: Jervis Bay Territory Acceptance Act 1915. Australian Government, abgerufen am 26. Februar 2022 (australisches Englisch).
  7. HMAS Creswell. Abgerufen am 17. Januar 2013 (englisch).
  8. Jervis Bay Territory Economic Development. In: Department of Regional Australia, Local Government, Arts and Sport. 16. September 2011, abgerufen am 17. Januar 2013 (englisch): „Tourism is the most significant economic activity in the Jervis Bay Territory. Approximately 450,000 tourists visit each year including day-trippers and campers who enjoy the facilities of the Booderee National Park.“
  9. Jervis Bay Marine Park Zoning Plan. (PDF; 2,0 MB) In: Marine Parks Authority. Abgerufen am 17. Januar 2013 (englisch).

Koordinaten: 35° 9′ S, 150° 43′ O