Hauptmenü öffnen

Jacques Mathot (* im 20. Jahrhundert) war ein französischer Filmtechniker und Ingenieur, der auf der Oscarverleihung 1950 mit einem Oscar für technische Verdienste ausgezeichnet wurde.[1]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Während seiner Zusammenarbeit mit dem Filmtechnikpionier André Debrie lernte Jacques Mathot, der Kameras herstellte, den Ingenieur und Filmtechniker André Coutant kennen. Die Kamera Éclair lag beiden besonders am Herzen und wurde von dem zu Freunden gewordenen Gespann immer mehr perfektioniert.[2]

Auf der Oscarverleihung 1950 wurde Jacques Mathot zusammen mit André Coutant mit einem Technical Achievement Award der Klasse III ausgezeichnet „für die Gestaltung der Éclair Camerette“ („For the design of the Eclair Camerette“).[3][4] Die Caméflex, engl. meist Camerette, ist ein Modell einer Kamera, die von der französischen Firma Éclair 1947 erstmals auf den Markt gebracht wurde.[5]

AuszeichnungBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Datenbank (Memento des Originals vom 8. Februar 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/awardsdatabase.oscars.org bei awardsdatabase.oscars.org/ampas (englisch)
  2. André Coutant bei universalis.fr (französisch)
  3. Technical Achievement Award – Gewinner Auszeichnungen für 1950 in der IMDb – Internet Movie Database
  4. 22. Oscar-Verleihung bei digitalhit.com
  5. Frank P. Herrnfeld: Coutant und Mathot (Memento des Originals vom 28. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.forgottenbooks.com In: Journal of the SMPTE Volume 55, August 1950 (englisch)