Internationales Poesiefestival Rosario

Das Internationale Poesiefestival Rosario (offiziell spanisch Festival Internacional de Poesía de Rosario) (FIPR) findet alljährlich in Rosario, Argentinien, statt und wird vom Kultursekretariat der Provinz Santa Fe und vom städtischen Kultur- und Bildungssekretariat durchgeführt.

GeschichteBearbeiten

Gegründet wurde es 1993 unter dem Namen Lateinamerikanisches Poesiefestival Rosario (spanisch Festival Latinoamericano de Poesía de Rosario). In wenigen Jahren entwickelte es sich zu einem Klassiker in Südamerika und zu einer in Argentinien einzigartigen Veranstaltung. Seit dem Jahr 2000 trägt das Festival seinen heutigen Namen.

Diese literarische Veranstaltung findet im Centro Cultural Roberto Fontanarrosa (Kulturzentrum Roberto Fontanarrosa, früherer Name bis 2007 Centro Cultural Bernardino Rivadavia) statt. Im Jahre 2012 wurde die 20. Ausgabe gefeiert.

Es hat zum Ziel, einen Raum für die mündliche Verbreitung von Poesie zu schaffen, die kulturellen Werte eines jeden eingeladenen Landes zu anerkennen sowie Identitätsaspekte zu vertiefen. Es etablierte sich in Lateinamerika als eines der wichtigsten und prestigeträchtigsten Festivals, sowohl was die eingeladenen Dichter betrifft als auch in Bezug auf die Kontinuität der Organisation.

Das Internationale Poesiefestival Rosario wurde von der argentinischen Regierung zu einer Veranstaltung von nationalem Interesse erklärt.

Teilnehmer am Festival (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten