Inje Speedium

Sportstätte in Südkorea

Koordinaten: 38° 0′ 10,7″ N, 128° 17′ 27″ O

Inje Speedium
Inje International Circuit
Blank - Spacer.png


Inje Speedium (Südkorea)
Red pog.svg
Korea SudSüdkorea Inje, Provinz Gangwon-do, Südkorea
Streckenart: permanente Rennstrecke
Architekt: Alan Wilson[1]
Baubeginn: 2010
Eröffnung: 2013
Zeitzone: UTC+9 (JST)
Inje Speedium Gesamtstrecke
Inje Speedium layout.png
Streckendaten
Streckenlänge: 3,908 km (2,43 mi)
Kurven: 20
Rekorde
Streckenrekord:
(Automobil)
1:25,162 min.
(Ho-Pin Tung, OAK Racing, Morgan LMP2, Asian Le Mans Series, 2013)
Inje Speedium Nordvariante
Streckendaten
Streckenlänge: 2,577 km (1,6 mi)
Kurven: 13
Inje Speedium Südvariante
Streckendaten
Streckenlänge: 1,375 km (0,85 mi)
Kurven: 8
speedium.co.kr

Das Inje Speedium (auch Inje International Circuit) ist eine Motorsport-Rennstrecke in Inje, Südkorea. Die permanente Rennstrecke ist Teil einer großen Motorsport Anlage, genannt Inje Auto Theme Park, inklusive Kartrennbahn, Hotels und Tagungsmöglichkeiten.

Die, 2013 eröffnete Rennstrecke, die im Uhrzeigersinn befahren wird, ist 3908 Meter lang und 12 bis 17 Meter breit. Die Rennstrecke kann in zwei separate Varianten getrennt werden die Nordvariante ist 2577 Meter lang, die Südvariante ist 1375 Meter lang[2].

2013 bis 2014 war die Rennstrecke Austragungsort für Läufe der Asian Le Mans Series.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. wilsonmotorsport.com (Memento vom 29. Oktober 2015 im Internet Archive)
  2. Informationen über die Rennstrecke (Memento vom 14. Juli 2015 im Internet Archive) (In Englisch)