Ingwer (Gattung)

Gattung der Familie Ingwergewächse (Zingiberaceae)

Ingwer (Zingiber) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae). Sie stammt aus den wärmeren Teilen Asiens. Der bekannteste Vertreter ist der oft als Gewürz verwendete Ingwer (Zingiber officinale).

Ingwer
Zingiber macradenium

Zingiber macradenium

Systematik
Commeliniden
Ordnung: Ingwerartige (Zingiberales)
Familie: Ingwergewächse (Zingiberaceae)
Unterfamilie: Zingiberoideae
Tribus: Zingibereae
Gattung: Ingwer
Wissenschaftlicher Name
Zingiber
Mill.

BeschreibungBearbeiten

 
Illustration des Echten Ingwer (Zingiber officinale)

Vegetative MerkmaleBearbeiten

Bei Zingiber-Arten handelt sich um ausdauernde krautige Pflanzen. Die unterirdische, verzweigte und knollenartig verdickte, oft aromatisch riechende Rhizom als Überdauerungsorgane ausbilden. Die sterilen Triebe sind aufrecht und erreichen bei den meisten Arten Wuchshöhen von 1 bis 2 Metern. Die länglich ovalen, lanzettlichen bis linearen Laubblätter stehen zweizeilig daran.

Generative MerkmaleBearbeiten

Die Blütenstände sind zapfen- oder kegelförmig. Meist stehen sie auf einem kurzen, mit Schuppenblättern bedeckten Stängel, bei einigen Arten sitzen sie auch fast direkt auf dem Rhizom und überragen kaum ihre Hüllblätter. Die bei den verschiedenen Arten sehr unterschiedlich gefärbten Tragblätter der Blüten stehen dicht und überlappen sich dachziegelartig. Jedes Tragblatt trägt nur eine einzige Blüte.

Die dreilappigen, zygomorphen Blüten sind in der Regel weißlich. Der Mittellappen (Labellum) ist meist breiter als die beiden Seitenlappen und oft vorne gespalten. Der Griffel ragt bei allen Arten deutlich über die Staubblätter und die Kronröhre hinaus.

VorkommenBearbeiten

Alle Arten stammen aus dem tropischen bis warmen Asien. Eine Art (Zingiber zerumbet) ist als Ruderalpflanze in mehrere andere tropische Gegenden der Welt eingeschleppt worden (Amerika, Afrika, Australien). Der Echte Ingwer wird in allen tropischen Gebieten der Welt kultiviert.

Die meisten Arten sind Bewohner feuchter Waldböden.

SystematikBearbeiten

Die Gattung Zingiber wurde als „Zinziber“ 1754 durch Philip Miller in The Gardeners Dictionary...Abridged..., 4. Auflage, Nummer 3 aufgestellt.[1] Typusart ist Zingiber officinale Roscoe. Synonyme für Zingiber Mill. nom. cons. sind: Amomum L. nom. rej., Pacoseroca Adans. nom. superfl., Zerumbet T.Lestib. nom. illeg., Cassumunar Colla, Dieterichia Giseke, Dymczewiczia Horan., Jaegera Giseke, Thumung J.Koenig.[1]

 
Blütenstand von Zingiber macradenium
 
Blütenstand von Zingiber malaysiana
 
Echter Ingwer (Zingiber officinale)
 
Blütenstände von Zingiber wrayi direkt über dem Boden

Die Gattung Zingiber enthält 100 bis 188 Arten:

 
Ingwer (Zingiber officinale), Rhizome

NutzungBearbeiten

  • Mioga (Zingiber mioga (Thunb.) Roscoe), eine Art, die vor allem in Japan kultiviert wird, und von der die Blütenstände als Gewürz verwendet werden.[2]
  • Ingwer, Gewöhnlicher Ingwer (Zingiber officinale Roscoe)[3], eine weltweit kultivierte, wichtige Gewürzpflanze, von der das Rhizom benutzt wird.[4]
  • Blockzitwer (Zingiber montanum (J. König) Link ex A. Dietr.,[3] Syn.: Zingiber purpureum Roscoe); stammt vielleicht aus Indien, wird im tropischen Asien kultiviert.[2]
  • Zingiber zerumbet (L.) Roscoe ex Sm.:[4] Sie ist eine in viele Gebieten der Tropen verschleppte Ruderalpflanze, die aber als Heilpflanze und Duftspender auch kultiviert wird.[2]

QuellenBearbeiten

  • Alan T. Whittemore: Zingiber. In: Flora of North America Editorial Committee (Hrsg.): Flora of North America North of Mexico. Volume 22: Magnoliophyta: Alismatidae, Arecidae, Commelinidae (in part), and Zingiberidae. Oxford University Press, New York / Oxford u. a. 2000, ISBN 0-19-513729-9 (englisch)., online.
  • Delin Wu, Kai Larsen: Zingiber. In: Wu Zheng-yi, Peter H. Raven (Hrsg.): Flora of China. Volume 24: Flagellariaceae through Marantaceae. Science Press/Missouri Botanical Garden Press, Beijing/St. Louis 2000, ISBN 0-915279-83-5, S. 223 (englisch)., textgleich online wie gedrucktes Werk.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Rafaël Govaerts, 2004: World Checklist of Monocotyledons Database in ACCESS 1-54382. The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Rafaël Govaerts (Hrsg.): Zingiber. In: World Checklist of Selected Plant Families (WCSP) – The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Abgerufen am 7. Juni 2020.
  2. a b c Siegfried Danert: Urania Pflanzenreich. Band 4: Blütenpflanzen 2. Urania Verlag, Leipzig 1994, ISBN 3-332-00497-2.
  3. a b Walter Erhardt et al.: Der große Zander. Enzyklopädie der Pflanzennamen. 2. Band, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8001-5406-7.
  4. a b Gordon Cheers (Hrsg.): Botanica. Das ABC der Pflanzen. 10.000 Arten in Text und Bild. Könemann Verlagsgesellschaft, 2003, ISBN 3-8331-1600-5 (darin Seite 943).

WeblinksBearbeiten

Commons: Ingwer (Zingiber) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien