Im Krapfenwald’l

Polka-francaise von Johann Strauss Sohn (op. 336)

Im Krapfenwald’l ist eine Polka francaise von Johann Strauss Sohn (op. 336). Das Werk wurde am 6. September 1869 in Pawlowsk in Russland erstmals aufgeführt.

AnmerkungenBearbeiten

Die Polka entstand im Sommer des Jahres 1869 während einer Russlandreise des Komponisten. Angeregt von den Eindrücken einiger Waldspaziergänge schrieb Strauss dieses Werk unter dem Titel Im Pawlowsk-Walde. Die erfolgreiche Uraufführung erfolgte mit einem russischen Orchester am 6. September 1869. In Wien wurde das Werk erst am 25. Juni 1870 von Eduard Strauß anlässlich eines Konzerts im Volksgarten aufgeführt. Allerdings hatte man nun den Titel geändert. Seither trägt die Polka den heute bekannten Namen Im Krapfenwald’l. Der neue Name bezog sich auf ein Gasthaus im Wienerwald. Die musikalische Waldinterpretation hat Strauss gewissermaßen aus den russischen Wäldern in den Wienerwald verlegt. Das tat dem Erfolg des bis heute beliebten Stücks keinen Abtrag.

Die Spieldauer beträgt auf der unter Einzelnachweisen angeführten CD 3 Minuten und 52 Sekunden. Je nach der musikalischen Auffassung des Dirigenten kann diese Zeit etwas variieren.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quelle: Englische Version des Booklets (Seite 22) in der 52 CDs umfassenden Gesamtausgabe der Orchesterwerke von Johann Strauß (Sohn), Hrsg. Naxos (Label). Das Werk ist als zehnter Titel auf der 4. CD zu hören.