Die Ilhéu da Cevada (deutsch „Gerste-Insel“), auch als Ilhéu de Agostinho und Ilhéu do Desembarcadouro bezeichnet, ist eine unbewohnte Insel vor der Ostspitze der portugiesischen Insel Madeira. Sie gehört zum Gebiet der Gemeinde Caniçal im Kreis Machico.

Ilhéu da Cevada
Die Ilhéu da Cevada von Nordwesten aus (2006), dahinter die Ilhéu do Farol
Die Ilhéu da Cevada von Nordwesten aus (2006), dahinter die Ilhéu do Farol
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Madeira
Geographische Lage 32° 43′ 58″ N, 16° 40′ 12″ WKoordinaten: 32° 43′ 58″ N, 16° 40′ 12″ W
Lage von Ilhéu da Cevada
Länge 1,8 km
Breite 400 m
Fläche 50 ha
Einwohner unbewohnt
Blick vom Pico do Furado auf die Ilhéu da Cevada (2013)
Blick vom Pico do Furado auf die Ilhéu da Cevada (2013)

GeographieBearbeiten

Die Ilhéu da Cevada erhebt sich direkt südöstlich des Pico do Furado auf der östlichen Landspitze Madeiras. Sie ist von vielen kleineren Felsen umgeben. Südöstlich von ihr befindet sich die Ilhéu do Farol, auf der ein Leuchtturm steht. Noch einige Kilometer weiter in südsüdöstlicher Richtung liegen die Ilhas Desertas.

Geologie, Flora und FaunaBearbeiten

Wie der größte Teil der Landspitze gehören die Ilhéu da Cevada und die Ilhéu do Farol zum Naturschutzgebiet der Ponta de São Lourenço. Sie sind vulkanischen Ursprungs und bestehen aus dunklem Trachyt und rötlichem Tuff. Obwohl die Lücke zwischen der Ostspitze Madeiras und der Ilhéu da Cevada nur wenige Meter breit ist, kann die Insel wegen der steilen Felsen und der starken Brandung nicht ohne Weiteres von Besuchern betreten werden. Das macht sie zu einem wertvollen Rückzugsgebiet für Vögel wie den Kanarenpieper und den Madeira-Sturmtaucher. Die Vegetation der Insel besteht vor allem aus Gräsern und einigen Büschen. Gebäude gibt es auf der Insel nicht.

LiteraturBearbeiten

  • Peter Mertz: Madeira – Wanderführer + Karte, 2. Auflage, KOMPASS-Karten, Innsbruck 2017, ISBN 978-3-99044-156-5, S. 17, S. 28
  • Susanne Lipps: Madeira – DuMont Reise-Taschenbuch, 6., aktualisierte Auflage, DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018, ISBN 978-3-7701-7525-3, S. 180

WeblinksBearbeiten

 Commons: Ilhéu do Desembarcadouro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien