Hauptmenü öffnen

Die ICC Austria (International Chamber of Commerce Austria resp. Internationale Handelskammer in Österreich) ist eine Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich und Landesgruppe der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) für Österreich. Sie ist damit sowohl die Vertretung für Österreichs Außenwirtschaftsinteressen wie die Lobbyorganisation für freien Handel. Ihre Aufgaben sind hauptsächlich Vernetzung und Beratung, sowie Streitschlichtung und Finanzunterstützung.

OsterreichÖsterreich  ICC-Austria (International Chamber of Commerce – Internationale Handelskammer)p1
Wirtschaftskammer Österreich Logo
Staatliche Ebene Bundesebene
Stellung Freiwillige Interessensvertretung
Rechtsform Dienststelle einer Körperschaft des öffentlichen Rechts
Aufsicht Wirtschaftskammer Österreich (Generalsekretariat)
Gründung 1921[1] (heutige Rechtsform: 1950)[2]
Hauptsitz Wien 4, Wiedner Hauptstraße 57[3]
Leitung Maximilian Burger-Scheidlin (Geschäftsführer)
Website icc-austria.org

GeschichteBearbeiten

Die österreichische Vertretung der 1919 begründeten Internationalen Handelskammer wurde 1921 errichtet[1] und nahm – als einziger der Kriegsgegner der Gründerstaaten – an der ersten Konferenz der ICC in Londen teil.[4] Von den 45 Ländern, die 1929 Mitglied waren, hatten nur 25 Landesgruppen gebildet, und bis heute gibt es nur 58 solche Landesorganisationen.[4]

Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte die Vertretung erst 1950 wiedererrichtet werden.[2]

1975 wurde das inzwischen renommierte Internationale Schiedsgericht der Wirtschaftskammer Österreich (Wiener Internationales Schiedsgericht bzw. Vienna International Arbitral Centre, VIAC), das von der ICC unabhängig ist, als rechtlich unselbständige Organisation der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) geschaffen, (Schiedsregeln: Wiener Regeln; Mediationsregeln: Wiener Mediatiosregeln).[5] Daher hat Österreich innerhalb der WKÖ zwei voneinander unabhängige Einrichtungen für internationalen Handel bzw. internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit.

Organisation und MitgliedschaftBearbeiten

Die ICC Austria ist am Generalsekretariat der Wirtschaftskammer Österreich in Wien angesiedelt. Leiter ist Maximilian Burger-Scheidlin.[6]

Die Mitgliedschaft ist – anders als die gesetzliche Pflichtmitgliedschaft in der Wirtschaftskammer selbst – freiwillig. Ihr gehören etwa 500 international aktive Industriebetriebe und Händler, rund 30 Banken, 90 Anwaltskanzleien sowie 20 Industrieverbände, Institutionen und Kammern als aktive Mitglieder an.[1]

AufgabenBearbeiten

Die Aufgaben umfassen:[2][3][1]

  • Förderung des weltweiten Handels
  • Unterstützung ihrer Mitglieder und als Ansprechpartner für ausländische Unternehmen und Organisationen (wie als Informationsstelle, Beratung in der Vertragsgestaltung oder Verhandlungsstrategien, Seminare zum Thema Import/Export)
  • Hilfe in der Streitbeilegung (Beratung in der Schiedsgerichtsbarkeit und Prävention von Streitigkeiten, Mediation)
  • Prävention von Wirtschaftskriminalität
  • Finanzierung von Exporten und Importen (wie Bankgarantien, Akkreditive, Dokumenteninkassi)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Wir über uns, icc-austria.org
  2. a b c Firma ICC - Austria (International Chamber of Commerce - Internationale Handelskammer) in Wien. Firmenbuchdaten Creditreform/firmenabc.at
  3. a b Kontakt: ICC Austria - Internationale Handelskammer, Wirtschaftskammer Österreich, wko.at → Dienststellenkontaktseiten.
  4. a b Monika Rosengarten: Die Internationale Handelskammer. Band 65 von Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Verlag Duncker & Humblot, ISBN 978-342850411-4, S. 17 (und Fußnote 66, S. 43; eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Vienna International Arbitral Centre (viac.eu) (Memento des Originals vom 3. September 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.viac.eu; vergl. auch
    Werner Melis: Das Internationale Schiedsgericht der Wirtschaftskammer Österreich (Wiener Internationales Schiedsgericht, WIS). Skriptum o.n.A. ( pdf (Memento des Originals vom 3. Februar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wko.at, wko.at).
  6. Dr. Maximilian Burger-Scheidlin, Mitarbeiterkontaktseite, wko.at.