Hyperiidea

Unterordnung der Ordnung Flohkrebse (Amphipoda)

Hyperiidea sind eine Unterordnung der Flohkrebse (Amphipoda).

Hyperiidea

Hyperia galba (Quallenflohkrebs)

Systematik
Unterstamm: Krebstiere (Crustacea)
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Unterklasse: Eumalacostraca
Überordnung: Ranzenkrebse (Peracarida)
Ordnung: Flohkrebse (Amphipoda)
Unterordnung: Hyperiidea
Wissenschaftlicher Name
Hyperiidea
Milne-Edwards, 1830

MerkmaleBearbeiten

Die Tiere sind 2 bis 35 mm groß. Sie zeichnen sich durch ihre großen Augen, die oft den größten Teil des Kopfes ausmachen, und ihre oft kugelähnliche Gestalt aus. Die männlichen Tiere sind etwas schlanker.

Lebensraum und VerbreitungBearbeiten

Im Unterschied zu den anderen Unterordnungen der Flohkrebse sind die Hyperiidea ausschließlich im Meer beheimatet, wo sie planktontisch leben und die Küstennähe meiden.

Hyperiidea sind in vielen Ozeanen, zu finden. 69 Arten sind im Südlichen Ozean beschrieben.

ErnährungBearbeiten

Die meisten Arten ernähren sich von Salpen und Quallen oder parasitieren auf diesen. Themisto gaudichaudii und einige verwandte Arten jagen jedoch Ruderfußkrebse (Copepoden) und andere im Plankton treibende Tiere von einer Länge bis zu ihrer eigenen Körpergröße.

TaxonomieBearbeiten

Es sind 233 Arten beschrieben.

Diese werden in die folgenden 20 Familien gestellt (manchmal werden auch 23 Familien unterschieden):

LiteraturBearbeiten

  • T. E. Bowman, H. E. Gruner: The families and genera of Hyperiidea. In: Smithsonian Contributions to Zoology. Band 146, 1973, S. 1–64.
  • J.-M. Pirlot: Introducion à l'étude des Amphipodes Hypérides. In: Ann. Inst. Océanogr. Monaco. Band 12, 1932, Kap. 1, S. 1–361 (N. S.).
  • W. Vader: Associations between amphipods (Crustacea: Amphipoda) and sea anemones (Anthozoa, Actiniaria). In: Memoirs of the Australian Museum. Band 18, 1983, S. 141–153.

WeblinksBearbeiten