Hugo von Schwarzburg-Sondershausen

Prinz von Schwarzburg-Sondershausen

Günther Friedrich Karl August Hugo Prinz von Schwarzburg-Sondershausen (* 13. April 1839 in Sondershausen; † 25. November 1871 ebenda) war Halbbruder des letzten Fürsten Karl Günther von Schwarzburg-Sondershausen.

LebenBearbeiten

Hugo war der Sohn des Fürsten Günther Friedrich Carl II. von Schwarzburg-Sondershausen (1801–1889) und seiner zweiten Ehefrau Fürstin Mathilde (1814–1888), Tochter des Fürsten August von Hohenlohe-Öhringen.

In einer nicht standesgemäßen Beziehung mit Ida Berninger (Sondershausen, 1835–nach 1870), Tochter des fürstlichen Mundkochs, 1868 verheiratete Kaiser, ging die uneheliche Tochter Caroline Auguste Alma Marie hervor, die vermutlich kurz nach ihrer Geburt in Berlin am 1. Dezember 1863 verstarb.

Hugo starb unverheiratet und ohne legitime Nachkommen in Sondershausen. Er wurde in der fürstlichen Grabkapelle der Trinitatiskirche beigesetzt.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Christa Hirschler, Ulrich Hahnemann: Das Fürstliche Haus Schwarzburg-Sondershausen. Deutsche Fürstenhäuser, Heft 10. Börde-Verlag, Werl 2004, ISBN 3-9809107-0-9.