Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Hopfenbuchen

Gattung der Familie Birkengewächse (Betulaceae)
Hopfenbuchen
Europäische Hopfenbuche (Ostrya carpinifolia)

Europäische Hopfenbuche (Ostrya carpinifolia)

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Birkengewächse (Betulaceae)
Unterfamilie: Haselnussgewächse (Coryloideae)
Gattung: Hopfenbuchen
Wissenschaftlicher Name
Ostrya
Scop.

Die Hopfenbuchen (Ostrya) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Die Gattung umfasst acht bis zehn Arten, darunter eine in Europa heimische. Es handelt sich um laubwerfende Bäume und Sträucher. Die Hopfenbuchen sind den Hainbuchen (Carpinus) ähnlich; unterschiedlich sind die während des Winters nackten männlichen Kätzchen und die von einer blasenartigen Hülle umschlossenen Früchte.

Männliche Kätzchen im Frühjahr.

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Die Hopfenbuchen sind laubwerfende Bäume und Sträucher. Die Knospen sind eiförmig mit vielen sich überdeckenden Schuppen. Die Blätter sind unregelmäßig und doppelt gesägt.

Die männlichen Blütenstände sind hängende, im Winter nackte Kätzchen. Sie werden im Herbst zu mehreren zusammen an den Spitzen der Zweige gebildet und blühen im darauf folgenden Frühjahr; sie sehen denen der Haselnüsse sehr ähnlich. Die männlichen Blüten bestehen nur aus drei bis vierzehn Staubblättern; wie bei windbestäubten Taxa häufig sind keine Blütenhüllblätter vorhanden. Die weiblichen, traubenförmigen Blütenstände befinden sich einzeln terminal an den Zweigen. Sie sehen denen von Hopfen ähnlich, was auch zur Namensgebung „Hopfenbuchen“ geführt hat. Bei den weiblichen Blüten sind Blütenhüllblätter vorhanden. Die kleinen Früchte (Nüsschen) sind oft geflügelt (die Flügel sind die Kelchblätter).

Das Holz ist sehr hart. Es wurde früher zur Herstellung von Hand-Hobeln genutzt. Die Hopfenbuche wird im englischen Sprachraum auch ironwood (‚Eisenholz‘) genannt. Dies trifft jedoch auch auf einige andere Baumarten zu.

VerbreitungBearbeiten

Die Gattung der Hopfenbuchen ist in der gemäßigten nördlichen Hemisphäre verbreitet. Die einzige in Europa heimische Art ist die Europäische Hopfenbuche (Ostrya carpinifolia), die in Südeuropa und Kleinasien heimisch ist. Drei Arten sind in Nord- und Zentralamerika heimisch, alle anderen Arten in Ostasien mit Schwerpunkt in China.

 
Virginische Hopfenbuche (Ostrya virginiana)

SystematikBearbeiten

Die Gattung wurde vom italienischen Botaniker Giovanni Antonio Scopoli 1760 erstbeschrieben.[1] Zur Gattung Ostrya gehören acht bis zehn Arten.

Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Verbreitung Synonyme
Ostrya carpinifolia Scop. Europäische Hopfenbuche Südeuropa, Westasien
Ostrya chinensis I.M.Turner China Ostrya multinervis Rehder
Ostrya guatemalensis (H.J.P.Winkl.) Rose Zentralamerika Ostrya virginiana subsp. guatemalensis (H.J.P.Winkl.) A.E.Murray
Ostrya japonica Sarg. Japanische Hopfenbuche Japan, Korea und China
Ostrya knowltonii Coville Amerikanische Hopfenbuche Nordamerika Ostrya chisosensis Correll
Ostrya rehderiana Chun China
Ostrya trichocarpa D. Fang & Y. S. Wang China
Ostrya virginiana (Mill.) K. Koch Virginische Hopfenbuche Nord- und Mittelamerika Carpinus virginiana Mill.
Ostrya yunnanensis Hu ex P. C. Li China

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fl. Carniol. 414. 1760; siehe Eintrag bei der Flora of China.

WeblinksBearbeiten