Hauptmenü öffnen

Hofsteinach war eine kurzlebige Gemeinde in den Landkreisen Coburg und Kronach, Oberfranken, Bayern.

Die Gemeinde Hofsteinach entstand am 1. Januar 1970 im Landkreis Coburg durch den Zusammenschluss der Gemeinden Hof an der Steinach (offiziell: Hof a.d.Steinach) und Steinach an der Steinach (offiziell: Steinach a.d.Steinach).[1] Am 1. Juli 1972 wurde die Gemeinde aus dem Landkreis Coburg in den Landkreis Kronach umgegliedert.[2]

Am 1. Januar 1974 wurde die Gemeinde aufgelöst und in den Markt Mitwitz eingegliedert.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 442.
  2. Verordnung zur Neugliederung Bayerns in Landkreise und kreisfreie Städte vom 27. Dezember 1971
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 689.

Koordinaten: 50° 15′ N, 11° 12′ O