Hispano Aviación

ehemaliges spanisches Unternehmen der Flugzeugindustrie

Hispano Aviación S.A. war ein spanisches Unternehmen der Luftfahrtindustrie. Der ursprüngliche Name lautete Hispano Aviación, Fabrica de Aviones.[1]

Hispano Aviación S.A.
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 23. Juni 1942
Auflösung 13. Juli 1972
Auflösungsgrund Übernahme durch Construcciones Aeronáuticas S.A.
Sitz Madrid, Spanien
Branche Luftfahrtindustrie

BeschreibungBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1942 gegründet.[2] Eine andere Quelle nennt den 23. Juni, allerdings ohne Jahr.[3] Das Stammkapital betrug 30 Millionen Peseten.[3] Davon zahlte der Motoren- und Automobilhersteller La Hispano-Suiza 20 Millionen und Instituto Nacional de Industria 10 Millionen.[3] Der Sitz war zunächst in Sevilla.[2]

Das Unternehmen stellte Flugzeuge her. Bis 1959 wurden Varianten der Messerschmitt Bf 109 als Hispano Aviación HA-1109, HA-1109JL, HA-1110 und HA-1112 überwiegend mit Rolls-Royce Merlin-Motoren gebaut. Anschließend folgte die Fertigung der Trainingsflugzeuge Hispano HA-100 Triana und HA-200.[4][2] Es gab eine Lizenz von der Messerschmitt AG. Deren Inhaber Willy Messerschmitt hatte 1952 in Sevilla ein technisches Entwicklungsbüro eingerichtet und war an der Konstruktion beteiligt.[5]

Spätestens im Jahr 1971 befand sich der Firmensitz in Madrid, die Flugzeugfabrik jedoch weiterhin in Sevilla. Zu diesem Zeitpunkt war die Construcciones Aeronáuticas S.A. (CASA) bereits Mehrheitseigner, während die deutsche Messerschmitt-Bölkow-Blohm einen Anteil von 27 % hielt.[6]

Am 13. Juli 1972 erfolgte die Übernahme durch Construcciones Aeronáuticas S.A. (CASA).[3]

Flugzeugtypen:

WeblinksBearbeiten

Commons: Hispano Aviación – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Leonard Bridgman (Hrsg.): Jane’s All The World’s Aircraft, 1945–46. Arco Publishing Company, New York 1946 (Reprint 1970), ISBN 0-668-02390-2, S. 188c.
  2. a b c Hispano Suiza – (1904–1946) Auf autopasion18.com, abgerufen am 22. Januar 2022 (spanisch).
  3. a b c d José Antonio Martínez Pons: La Hispano Aviación Auf defensa.com vom 7. April 2018, abgerufen am 22. Januar 2022 (spanisch).
  4. Karlheinz Kens: Flugzeugtypen, 4. Ausgabe. Carl Lange Verlag, Duisburg, 1963, S. 206.
  5. Sebastian Steinke: Hispano Aviación HA-200 Saeta Auf flugrevue.de vom 20. November 2018, abgerufen am 22. Januar 2022.
  6. a b John W.R. Taylor: Jane’s All The World’s Aircraft, 1971–72. Jane’s Yearbooks, London 1971, S. 167.
  7. Leonard Bridgman (Hrsg.): Jane’s All The World’s Aircraft, 1952–53. Sampson Low, Marston & Company, London 1952, S. 162.
  8. Nikolaus Krivinyi: Taschenbuch der Luftflotten 1972/73. J. F. Lehmanns Verlag, München 1972, ISBN 3-469-00434-X, S. 358.