Hero (1988)

Film von William Tannen (1988)

Hero (Alternativtitel: Hero – Der Supercop, Originaltitel: Hero and the Terror) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1988. Der Drehbuchautor Michael Blodgett schrieb 1982 die gleichnamige Romanvorlage. Premiere hatte der Film mit Chuck Norris in der Hauptrolle am 26. August 1988 in den US- und am 23. Februar 1989 in den deutschen Kinos.

Filmdaten
Deutscher TitelHero
OriginaltitelHero and the Terror
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1988
Länge96 Minuten
AltersfreigabeFSK 16[1]
Stab
RegieWilliam Tannen
DrehbuchDennis Shryack,
Michael Blodgett
ProduktionRaymond Wagner
MusikDavid Michael Frank
KameraEric Van Haren Noman
SchnittChristian Wagner
Besetzung

HandlungBearbeiten

Detective Danny O’Brien hatte den Serienmörder Simon Moon („The Terror“) in einem unterirdischen Versteck aufgespürt. Dieser hatte mit den teilentkleideten Leichen seiner durch Genickbruch getöteten weiblichen Opfer seinen Unterschlupf drapiert. Nur durch ein Missgeschick von Moon blieb O’Brian dieses Schicksal erspart. Moon wurde festgenommen und in einer Geschlossene Anstalt untergebracht, O’Brian seitdem „Hero“ genannt.

Drei Jahre später kann sich Moon durch ein vergittertes Fenster befreien und mit einem Fahrzeug den Zaun der Anstalt durchbrechen. Das Fahrzeug stürzt ins Meer, doch eine Leiche wird nicht gefunden. In einem restaurierten Theater verschwindet eine junge Frau, einen Tag später wird die Leiche einer Schauspielerin gefunden. Um Nachahmungstäter wie vor drei Jahren zu vermeiden, bringt der Bürgermeister O’Brian dazu, auf einer Pressekonferenz zu verneinen, dass die Leiche die Merkmale Moons trägt. Als Gegenleistung verlangt O’Brian, dass ein Polizist im Theater postiert wird. Doch dieser, ein Kumpel O’Brians, wird ebenfalls umgebracht.

Suchtrupps der Polizei durchkämmen das Theater erfolglos, ehe O’Brian nach Studieren des Grundrisses von einem versteckten Gang aus den Unterschlupf des animalischen Killers findet. Im Zweikampf auf dem Dach des Theaters kann er ihn durch ein Oberlicht stoßen.

KritikBearbeiten

Das Lexikon des internationalen Films urteilt: „Ein konventioneller, klischeebeladener Action-Thriller“.[2]

HintergrundBearbeiten

Der in Los Angeles gedrehte Film war die letzte Produktion mit Chuck Norris in der Hauptrolle, an der Menahem Golan in einer Produzentenposition beteiligt war.[3] Der eigentliche Produzent des Films, Raymond Wagner, war zuvor bereits für Cusack – Der Schweigsame, ebenfalls mit Norris in der tragenden Rolle, verantwortlich gewesen.[4]

In den Vereinigten Staaten spielte der Film rund 5,3 Millionen US-Dollar ein.[5] Das war weniger als bei allen anderen Filmen von Cannon Films, bei denen Norris in der Hauptrolle zu sehen war.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Hero. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, November 2004 (PDF; Prüf­nummer: 61 302 V/DVD).
  2. Hero. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 5. Februar 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  3. Tobias Hohmann: Norris, Hille 2013, S. 237.
  4. Tobias Hohmann: Norris, S. 238.
  5. Tobias Hohmann: Norris, S. 237.
  6. Tobias Hohmann: Norris, S. 243.