Hauptmenü öffnen

Hemingway-Haus

Museum in den Vereinigten Staaten

Das Hemingway-Haus ist ein Privatmuseum in Key West, Florida. Es war rund zehn Jahre das Zuhause des US-Literaturnobelpreisträgers Ernest Hemingway und seiner zweiten Frau Pauline. Hemingway kam 1928 auf Empfehlung seines Kollegen John Dos Passos erstmals nach Key West.[1] 1931 schenkte ihm Paulines Onkel Gus das Gebäude.[2] Das Gebäude wurde 1851 im amerikanischen Kolonialstil aus Muschelkalk erbaut und hat eine umlaufende Veranda. Es gibt einen großen Park mit rund 40 Katzen und das Haus ist teilweise original möbliert. Hemingway schrieb hier Die grünen Hügel Afrikas und Wem die Stunde schlägt und ging gerne in Key West zum Hochseefischen.[3] 1968 wurde es zum National Historic Landmark erklärt.[4][5]

Hemingway-Haus
Hemingwayhouse.jpg
Hemingway-Haus. Außenansicht
Daten
Ort Key West, Florida
Art
Schriftsteller-Museum
Website

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Annette Bickel, Helmut Linde u. a.: Baedeker Reiseführer Florida. Mairdumont, Ostfildern 2015, ISBN 978-3-8297-1368-9, S. 220.
  2. Marion Landwehr: Nationalparkroute USA - Florida., Conbook, Meerbusch 2013, ISBN 978-3-943176-39-1, S. 165
  3. Sebastian Moll: DuMont direkt Reiseführer Miami: Key West & Everglades. Dumont, Köln 2018, ISBN 9783770184392, S. 71
  4. NPGallery Asset Detail. Abgerufen am 27. Dezember 2018.
  5. Listing of National Historic Landmarks by State: Florida. National Park Service, abgerufen am 20. Juli 2019.

Koordinaten: 24° 33′ 4″ N, 81° 48′ 2,2″ W