Helene-Lange-Schule (Oldenburg)

Schule in Deutschland

Die Helene-Lange-Schule ist eine integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und die erste Gesamtschule in Oldenburg. Schulträger ist die Stadt Oldenburg. Benannt wurde sie nach der Oldenburger Pädagogin und Frauenrechtlerin Helene Lange (1848–1930).

Helene-Lange-Schule
Außenansicht der Helene-Lange-Schule Oldenburg.jpg
Schulhof der Helene-Lange-Schule
Schulform Gesamtschule
Schulnummer 82703
Gründung 1989[1]
Adresse

Marschweg 38
26122 Oldenburg (Oldb)

Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 53° 7′ 51″ N, 8° 12′ 9″ OKoordinaten: 53° 7′ 51″ N, 8° 12′ 9″ O
Schüler rund 950
Lehrkräfte rund 80 (Stand 2008)
Leitung Claudia Steffen[2]
Website www.hls-ol.de

GeschichteBearbeiten

Die Schule wurde 1989 gegründet.[1]

UnterrichtBearbeiten

Für das fächerübergreifende Lernen und Projektlernen werden einzelne Fächer zu Lernbereichen zusammengefasst:

  • Geschichte, Politik, Erdkunde → zu Gesellschaftslehre (GL)
  • Physik, Chemie, Biologie → zu Naturwissenschaften (NW)
  • Arbeitslehre, Wirtschaftslehre, Technik → zu Arbeitwirtschaft (AW)

Das Fach Werte und Normen (WeNo) wird für alle Schüler ohne konfessionelle Aufteilung unterrichtet. Als Besonderheit bietet die Schule neben Orchester- und Sportklassen auch Integrationsklassen an.

Die Schule nimmt am Sign-Projekt zur Sucht- und Gewaltprävention sowie zur Gesundheitsförderung an Schulen teil.[3]

AuszeichnungenBearbeiten

Gemeinsam mit fünf weiteren Schulen bundesweit wurde die Helene-Lange-Schule 2005 im gleichnamigen Schulwettbewerb als „Klima-Bündnis-Schule“ ausgezeichnet.[4] Im Rahmen dieses Projektes wurden von den Schülern Kontakte zu Schulen in sieben Ländern weltweit aufgebaut, um sich unter dem Motto Partnerschaft schafft Energie gegenseitig bei der Installation von Solaranlagen zu unterstützen. 2006 wurde die Gesamtschule mit dem Prädikat Umweltschule ausgezeichnet. Im Dezember 2006 wurde sie zu einem der offiziellen Projekte der UN-Dekade „Nachhaltigkeit lernen - Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ernannt.[5]

PartnerschaftBearbeiten

Die Gesamtschule unterhält eine Schulpartnerschaft mit der Instituto Concepción de María, einer Gesamtschule in San Francisco Libre bei Managua/Nicaragua.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Schulgeschichte. In: www.hls-ol.de. Abgerufen am 26. Dezember 2020.
  2. Schulleitung. In: www.hls-ol.de. Abgerufen am 26. Dezember 2020.
  3. Helene-Lange-Schule. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.sign-project.de. Sign-Projekt, ehemals im Original; abgerufen am 28. Dezember 2020.@1@2Vorlage:Toter Link/www.sign-project.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  4. Sechs Schulen für weltweite Klimaschutzprojekte ausgezeichnet. (PDF; 8 kB) Schulwettbewerb Klima-Bündnis-Schule 2005. Abgerufen am 28. Dezember 2020.
  5. Helene und die Welt - Nachhaltiges Lernen in Sprachen, Naturwissenschaften und Umwelt. Bildung für nachhaltige Entwicklung - Weltdekade der UN 2005-2014. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 28. Dezember 2020.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bne-portal.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)