Hejing

Kreis in Bayingolin, China

Hejing (chinesisch 和静县, Pinyin Héjìng Xiàn, uigurisch خېجىڭ ناھىيىسى Hejing Naⱨiyisi) ist ein Kreis im Norden des Mongolischen Autonomen Bezirks Bayingolin im mittleren Südosten des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang der Volksrepublik China. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Hejing (和静鎮). Der Kreis hat eine Fläche von 34.983,67 km² und 160.804 Einwohner (Stand: Zensus 2010).[1]

Lage des Kreises Hejing (rosa) im Mongolischen Autonomen Bezirk Bayingolin (gelb)

Administrative GliederungBearbeiten

Auf Gemeindeebene setzt sich Hejing aus acht Großgemeinden und vier Gemeinden zusammen. Diese sind:

KulturBearbeiten

Die Gräber von Chawuhu (Cháwúhū gǔmùqún 察吾乎古墓群) aus der Zeit des Übergangs zwischen Bronze- und Eisenzeit (manche Experten sprechen von einer Chawuhu-Kultur[2]) stehen seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-190).

LiteraturBearbeiten

  • Chen Ge: Xinjiang Hejing Xian Chawuhu Goukou Yihao Mudi. Kaogu Xuebao, 1988, 1, S. 75±99
  • Jingling Zhou: The Chawuhu Culture in Xinjiang. In: Circle of Inner Asian Art Newsletter. 7. April 1998, S. 3–6.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. citypopulation.de: HÉJÌNG XIÀN, Landkreis in Sinkiang, abgerufen am 1. Februar 2022
  2. china.org.cn

Koordinaten: 42° 19′ N, 86° 23′ O