Hauptmenü öffnen

Heinrich LI. (Reuß-Ebersdorf)

Fürst Reuß zu Ebersdorf

Heinrich LI. Reuß (jüngere Linie) (* 16. Mai 1761 in Ebersdorf; † 10. Juli 1822 ebenda) war Fürst Reuß zu Ebersdorf.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Heinrich LI. war ein Sohn des Grafen Heinrich XXIV. Reuß zu Ebersdorf und dessen Gemahlin Gräfin Karoline Ernestine zu Erbach-Schönberg. Er folgte seinem Vater 1779 als Graf zu Ebersdorf. Am 9. April 1806 wurde er zum Fürsten Reuß zu Ebersdorf erhoben. Mit seinem Land trat er 1807 dem Rheinbund und 1815 dem Deutschen Bund bei.

Heinrich LI. heiratete am 16. August 1791 Luise (1772–1832), Tochter des Grafen Gotthelf Adolph von Hoym und letzte ihres Geschlechts. Mit ihr hatte er folgende Kinder:

  • Karoline (1792–1857)
  • Heinrich LXXII. (1797–1853), Fürst Reuß zu Ebersdorf
  • Adelheid (1800–1880) ⚭ 1820 Fürst Heinrich LXVII. Reuß zu Schleiz

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Thomas Gehrlein: Das Haus Reuß. Älterer und Jüngerer Linie (= Deutsche Fürstenhäuser. 19). 2., überarbeitete Auflage. Börde-Verlag, Werl 2006, ISBN 3-9810315-3-9.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Heinrich XXIV.Graf Reuß zu Ebersdorf
1779–1806
–––
–––Fürst Reuß zu Ebersdorf
1806–1822
Heinrich LXXII.