Halsschild

schildförmiges Oberteil des ersten Thoraxsegments bei Insekten

Der Ausdruck Halsschild oder (Pro-)Scutum bezeichnet bei Insekten ein schildförmiges Oberteil (Pronotum) des ersten Segments des Thorax (Prothorax), besonders bei Käfern (Coleoptera), Ohrwürmern (Dermaptera), Schaben (Blattodea), Heuschrecken (Orthoptera) und Wanzen (Heteroptera).

Zweiundzwanzigpunkt-Marienkäfer mit weißem Halsschild

Besonders groß und oft sogar mit Auswüchsen versehen ist das Pronotum bei Buckelzirpen (daher auch der Name).

Auch Teile des Meso- und Metanotums werden als Meso- bzw. Metascutum, nicht aber als Halsschild bezeichnet. Das kleinere, mittig hinter dem Halsschild liegende Schildchen heißt Scutellum.

LiteraturBearbeiten

  • Hermann Weber: Lehrbuch der Entomologie. Gustav Fischer Verlag Stuttgart, 1968.

WeblinksBearbeiten