Hafen Boston

Hafen in den Vereinigten Staaten

Der Hafen Boston (engl. Port of Boston) ist ein großer Seehafen nordöstlich des Stadtzentrums von Boston, Massachusetts in den Vereinigten Staaten. Er erstreckt sich auf die Territorien von Charlestown, East Boston, South Boston und Everett.

Hafen Boston
Daten
Betreiber Massport
Webseite www.massport.com
Geografische Informationen
Ort Boston
Bundesstaat Massachusetts
Staat Vereinigte Staaten
Luftaufnahme vom Nordosten
Luftaufnahme vom Nordosten
Koordinaten 42° 22′ 24″ N, 71° 3′ 20″ WKoordinaten: 42° 22′ 24″ N, 71° 3′ 20″ W
Hafen Boston (Massachusetts)
Hafen Boston
Lage Hafen Boston
Conley Terminal
Long Wharf, Anlegestelle für Fähren und Kreuzfahrtschiffe

Es ist der größte Hafen des Bundesstaates, der älteste in der westlichen Hemisphäre sowie einer der wichtigsten an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Betreiber ist das Öffentliche Unternehmen Massachusetts Port Authority (massport). Der Hafen wurde bereits vor 1000 Jahren von Indianern benutzt und von europäischen Siedlern ausgebaut. Seitdem erlangte er internationale Bedeutung für den Überseehandel, insbesondere nach Gründung der Massachusetts Bay Colony.[1]

Im Jahr 2014 wurden hier 17,0 Millionen tn. sh. Güter umgeschlagen. Damit lag er 2014 auf Rang 39 innerhalb der Vereinigten Staaten.[2]

GeschichteBearbeiten

Die Boston Tea PartyBearbeiten

→ Hauptartikel: Bosten Tea Party

Am 16. Dezember 1773 fand im Hafen von Boston die Boston Tea Party statt. Aus Protest gegen die neuen Teegesetze, die im Tea Act vom 10. Mai 1773 verabschiedet wurden, versenken die Sons of Liberty, die sich symbolisch als Indianer verkleideten, die Teeladung von drei Schiffen der britischen East India Company im Bostoner Hafenbecken. Die Regierung verhängte darauf den Ausnahmezustand und riegelte den Hafen ab.[3]

InfrastrukturBearbeiten

Das Black Falcon Cruise Terminal (South Boston) ist die An- und Ablegestelle für Kreuzfahrtschiffe von April bis November. 2009 wurden hier 200.000 Passagiere abgefertigt. Der Boston Fish Pier (South Boston) ist der älteste noch in Betrieb befindliche Fischereihafen in den Vereinigten Staaten. Das Conley Terminal (South Boston) ist der Containerhafen. Der Boston Autoport (Charlestown), das ehemalige Moran Container Terminal, dient zur Verschiffung von Kraftfahrzeugen.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Hafen Boston – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.massport.com (Memento des Originals vom 2. Juli 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.massport.com — About the port — History. Aufgerufen am 26. September 2009
  2. Tonnage of Top 50 U.S. Water Ports, Ranked by Total Tons. United States Department of Transportation, abgerufen am 29. August 2017 (amerikanisches Englisch).
  3. Hermann Kinder, Werner Hilgemann: dtv-Atlas zur Weltgeschichte. Band 2. Von der Französischen Revolution bis zur Gegenwart. dtv, 1989, ISBN 3-423-03002-X, S. 13.